• IT-Karriere:
  • Services:

Toshiba kündigt HD-DVD-ROM mit 45 GByte an

Bislang keine Einigung im Formatstreit um DVD-Nachfolger

Mit einer neuen HD-DVD-ROM mit drei Datenschichten will Toshiba einen DVD-Nachfolger mit einer Kapazität von 45 GByte entwickeln, 50 Prozent mehr als die bereits angekündigte HD-DVD-ROM mit zwei Schichten und 30 GByte. Berichte über eine Einigung im Formatstreit zwischen HD-DVD und Blu-ray dementierte Toshiba derweil.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit will Toshiba die Kapazität der HD-DVD-ROM weiter vergrößern und neben den Medien mit 15 GByte (einseitig, eine Schicht) und 30 GByte (einseitig mit zwei Schichten) eine weitere Variante anbieten. Die Formate mit 15 und 30 GByte sind bereits vom DVD-Forum abgesegnet.

HD-DVD-ROM mit drei Schichten
HD-DVD-ROM mit drei Schichten
Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, Home-Office
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau

Zugleich kündigte Toshiba auch eine doppelseitige Hybrid-ROM mit zwei Schichten an, die eine Mischung aus herkömmlicher DVD-ROM und HD-DVD-ROM darstellt. Sie besteht auf der einen Seite aus einer DVD-ROM mit zwei Schichten und einer Kapazität von 8,5 GByte sowie auf der anderen Seite aus einer HD-DVD-ROM mit zwei Schichten und einer Kapazität von 30 GByte. Mit dem Hybrid-Medium will Toshiba die Brücke zur installierten Basis von rund 84 Millionen DVD-Playern schlagen, können Filmstudios doch so Filme im herkömmlichen und im HD-Format auf einem Medium anbieten.

Alle Formate nutzen dabei, wie auch die aktuellen DVDs, zwei 0,6 mm starke Scheiben, die Rücken an Rücken miteinander verbunden sind. So will Toshiba sicherstellen, dass bestehendes Fertigungs-Equpiment weiter genutzt werden kann. Auch die Produktion der HD-DVD-ROM mit drei Schichten soll sich mit dem bestehenden System bewerkstelligen lassen, was geringe Herstellungskosten verspricht.

Hybrid-Medium
Hybrid-Medium

Spekulationen um eine baldige Vereinigung der konkurrierenden Formate HD-DVD und Blu-ray erteilte Toshiba derweil eine Absage. Zwar sei man der Ansicht, dass ein einzelnes Format als DVD-Nachfolger große Vorteile für Konsumenten bietet und nehme aktiv an entsprechenden Gesprächen teil, noch sei aber nichts entschieden. Auf keinen Fall gebe es eine Verständigung auf ein Format, das Medien mit 0,1 mm nutzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 459€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 520€ + Versand)
  2. 259,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI Trident AS 10SD-1049 Gaming-PC für 1.399€ + 6,99€ Versand)

Treadmilch 23. Nov 2010

Die haben doch für blu-ray entschieden.

c1c2 12. Mai 2005

Mit anderen Worten: Die HD-DVD ist jetzt schon zu klein...

Majestic 11. Mai 2005

Ich habe damals mit einem Intel 386er DX40 und 4mb RAM und 210mb Festplatte angefangen...

Majestic 11. Mai 2005

Das der Markt das richten wird hat man auch bei DVD+R und DVD-R gedacht. Mittlerweile...

Ron 11. Mai 2005

bekomm ich. Mir sehr wichtige Daten brenn ich schon immer auf 2 DVD+Rs. Ok, Festplatten...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


      •  /