Dell erweitert seine Projektor-Familie um 760-Euro-Modell

Tragbarer Projektor mit DLP-Farbrad

Mit dem 1100MP bekommt Dells Projektor-Familie einen weiteren Zuwachs: Das Gerät ist vor allem für Präsentationen gedacht und arbeitet mit der Digital-Light-Processing-(DLP-)Technologie von Texas Instruments.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Leuchtstärke des Dell-Projektors 1100MP liegt bei 1.400 ANSI-Lumen, sein Kontrastverhältnis bei 2100:1. Die Auflösung des neuen Projektors passt sich automatisch an das jeweilige Anschlussgerät an (bis zu SXGA+; 1.400 x 1.050 dpi). Die tatsächliche Auflösung des Gerätes liegt jedoch bei 800 x 600 Pixeln.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsentwickler (d/m/w) Outputmanagement
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. CRM-Manager & Data-Analyst (m/w/d)
    Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
Detailsuche

Das Gerät ist mit einem 1,2fachen optischen Zoom ausgerüstet und erlaubt damit eine Projektionsdistanz von 1,2 bis zu 10 Metern. Seine Bildschirmgröße ist von 68,6 bis 698,5 cm justierbar. Die elektronische Keystone-Korrektur funktioniert automatisch und bietet einen vertikalen Schwenkwinkel von plus/minus 16 Grad.

Er unterstützt gängige TV- und Videostandards (NTSC, NTSC 4.43, PAL, SECAM und HDTV) und ist mit Eingängen für VGA, Composite und S-Video ausgestattet. Ein 2-Watt-Lautsprecher ist integriert.

Der Projektor misst 251 x 213 x 101 mm und ist mit 33,8 dB(A), normal, bzw. 31,9 dB (A), Eco-Mode, recht laut. Eine Fernbedienung und eine Tragetasche sind im Lieferumfang enthalten. Der Monitor-Loop-Through erlaubt den Anschluss eines zweiten Monitors.

Der Dell 1100MP wiegt nur etwas über zwei Kilo und ist für 769,- Euro inklusive Mehrwertsteuer erhältlich. Im Preis sind ein Telefon- und Online-Support rund um die Uhr sowie ein Jahr Austauschservice (90 Tage auf Leuchtmittel) am nächsten Arbeitstag enthalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Denne 11. Mai 2005

http://www1.euro.dell.com/content/products/productdetails.aspx/proj_1100mp?c=de&l=de&s...

Denne 11. Mai 2005

für 1-2 mal im Monat ausreichend, mehr aber auch nicht da der Chip von Texas keine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla Model Y im Test
Die furzende Familienkutsche

Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
Ein Test von Friedhelm Greis

Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
Artikel
  1. Games Workshop: Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert
    Games Workshop
    Warhammer-40K-Modell für 30.000 Euro auf Ebay versteigert

    Der Youtuber Squidmar hat wochenlange Arbeit in den Warhammer-40K-Thunderhawk gesteckt. Das hat sich gelohnt: Er erzielt einen Rekordpreis.

  2. MX Keys Mini: Logitech bringt kompakte Flachtastatur für PCs und Macs
    MX Keys Mini
    Logitech bringt kompakte Flachtastatur für PCs und Macs

    Die Logitech MX Keys Mini verzichtet auf den Nummernblock. Dafür ist die flache Tastatur umso kompakter. Es gibt sie für PC und Mac.

  3. Thinkpad E14 Gen3 im Test: Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
    Thinkpad E14 Gen3 im Test
    Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis

    Schon das Thinkpad E14 Gen2 war exzellent, bei der Gen3 aber hat Lenovo die zwei Schwachstellen - Akku und Display - behoben. Bravo!
    Ein Test von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 7 Tage Samsung-Angebote [Werbung]
    •  /