• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Cossacks II Napoleonic Wars - Schlachtengetümmel

Cossacks 2
Cossacks 2
Hobbygeneräle mit Abneigung von Wirtschaftssimulationen müssen aber dennoch keine Angst haben: Versorgungsrouten werden genauso wie die Wegfindung automatisch, wenn auch nicht immer besonders intelligent durchgeführt. Wenigstens bei den Marschrouten kann man auch Zwischenpunkte setzen, so dass der eigene Tross nicht unvermittelt durch gegnerisches Gebiet marschiert.

Stellenmarkt
  1. Kässbohrer Geländefahrzeug AG, Laupheim
  2. CHECK24 Versicherungsservice GmbH, München

Cossacks 2
Cossacks 2
Die Grafik des Spiels bietet keine überragenden Leckerbissen, doch die Animationen, die Gestaltung der Landschaft und der Effekte ist ausreichend gut, um die Atmosphäre aufrechtzuerhalten. Die aufwendig produzierten Videoeinspielungen, die den Zustand der Armeen, die Vorbereitungen auf Schlachten und Ähnliches mit echten Schauspielern in historischen Kostümen zeigen, tragen viel zum Spiele-Feeling bei, ohne zu nerven. Auch die gesprochenen Kommentare und die sonstige Tonuntermalung sind durchaus stimmig.

Cossacks 2
Cossacks 2
Obwohl das Spiel den Eindruck einer 3D-Perspektive vermittelt, ist ein Drehen der Karte und somit die Veränderung des Blickwinkels nicht möglich. Gerade bei den in Cossacks II unvermeidlichen Massenschlachten kann dabei die Übersicht etwas verloren gehen, da Bebauung und Vegetation im Wege stehen und die Sicht verdecken können - immerhin ist aber ein in die Karte Hinein- und aus ihr Heraus-Zoomen möglich. Die Soldaten und Gebäude sind schlicht in 2D gehalten, was allerdings schwächeren Rechnern zu Gute kommt.

Fazit:
Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Kavallerie, der Fußtruppen, aber auch von Wehrgebäuden und Artillerie sowie die Möglichkeit, dem Gegner Produktions- und Rohstoffquellen abzuluchsen, machen Cossacks II: Napoleonic Wars zu einem Strategie-Leckerbissen, an dem man viele Stunden Spaß haben kann - vor allem mit menschlichen Gegenspielern.

Leicht ist Cossacks II: Napoleonic Wars nicht, zumal es gilt, in sehr kurzer Zeit taktische und strategische Entscheidungen für unheimlich viele Einheiten zu treffen, was Anfänger schnell zu hektischem Geklicke verführt und für Frusterlebnisse sorgen kann. Auch im Multiplayer-Spiel sollte man es langsam angehen und sich nicht gleich mit erfahrenen Gegnern anlegen. Vielmehr sollten erst einige KI-Schlachten erfolgreich überstanden werden, um nicht gleich zu Anfang zu verzweifeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Cossacks II Napoleonic Wars - Schlachtengetümmel
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 189,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 279,99€ (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
    •  /