Kommunikation kostet zunehmend Energie

Verbrauch liegt bei über einem Prozent

Die Geräte für Kommunikation und Information beanspruchen mehr als ein Prozent des gesamten Energieverbrauchs aller Haushalte. Damit fließt mehr Energie in diese Technik als in die Beleuchtung, ermittelte der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW).

Artikel veröffentlicht am ,

Zurückzuführen ist der gestiegene Energieverbrauch (inklusive Pkw) unter anderem auf den Ausstattungsschub mit PCs und Internetanschlüssen. Während 1998 rund 39 Prozent der deutschen Haushalte einen PC besaßen, waren es 2003 bereits über 61 Prozent. Noch eindrucksvoller wuchs die Zahl der Internetanschlüsse: von 3,1 Millionen 1998 auf 18,2 Millionen 2003.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d) für das Referat IT-Infrastruktur
    DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V., Bonn
  2. Inhouse Berater SAP HCM / SuccessFactors (w/m/d)
    TÜV SÜD Gruppe, München
Detailsuche

Der Energieverbrauch für den Bereich Information und Kommunikation macht inzwischen ein Achtel des Verbrauchs für alle Hausgeräte aus. Insgesamt beträgt der Anteil der Hausgeräte am Energieverbrauch der Haushalte acht Prozent. Die Beleuchtung macht nur ein Prozent des Energieverbrauchs der Haushalte aus.

Für die Heizung wird mit 53 Prozent immer noch der größte Energieanteil in Haushalten aufgewendet, gefolgt vom Pkw mit 30 Prozent und der Warmwasserbereitung mit 8 Prozent. Rein aus energiepolitischen und finanziellen Gründen gesehen ist demnach hier zunächst der Hebel anzusetzen, während der zwar steigende, aber trotzdem verschwindend geringe Anteil der Kommunikationsstromkosten kaum für aufwendige Energiesparmaßnahmen taugt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


andreasm 10. Mai 2005

stimmt, bis auf das bisschen Licht aus Leuchtdioden und dem Bildschirm :-) Nein, ist...

kressevadder 10. Mai 2005

Ich denke es geht mal um den "Normaluser", der seinen PC 1-2 Stunden laufen hat und meist...

flasherle 10. Mai 2005

Also ich muss euch ehrlich sagen ich kann das net glauben, das dies nur 1% sein soll...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /