• IT-Karriere:
  • Services:

WinTV-HVR-1100 - Hybrid-Tuner für DVB-T und Analog-TV

Hauppauges erste hybride TV-Tunerkarte für PCI

Hauppauge nimmt mit der neuen WinTV-HVR-1100 seine erste Hybrid-Tuner-TV-Karte für analoges Fernsehen und terrestrisches Digitalfernsehen (DVB-T) ins Angebot auf. Die PCI-Steckkarte erlaubt es, entweder Analog-TV oder DVB-T mit dem PC zu empfangen und aufzuzeichnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Hauppauge WinTV-HVR-1100
Hauppauge WinTV-HVR-1100
Sollten beide Empfangsarten zur Verfügung stehen, kann zwischen den Sendern innerhalb einer Programmliste in Hauppauges beiliegender Fernsehbetrachtungssoftware gewechselt werden. Ein Umschalten der Empfangsart soll nicht notwendig sein, sondern erfolgt per Mausklick auf den betreffenden Eintrag in der Programmliste.

Stellenmarkt
  1. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  2. Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München

Beim Analog-Fernsehen muss der Rechner die Kompression erledigen, bei DVB-T wird der MPEG-2-Transportstrom vom DVB-T-Demodulator ausgegeben. Über eine S-Video- und Composite-Buchse sowie eine Stereo-Ton-Klinkenbuchse können analoge Videoquellen angeschlossen werden, um Videos mittels MPEG2-Software-Encoder zu digitalisieren.

Außerdem können mit der WinTV-HVR-1100 analoge Radiosendungen über einen FM-Stereo-Tuner empfangen werden. Auf den Empfang von DVB-T-Radio ist die WinTV-HVR-1100 ebenfalls vorbereitet. Auf Videotextinformationen aus dem Analog-Fernsehen kann zugegriffen werden.

Die WinTV-HVR-1100 wird laut Hauppauge voraussichtlich ab Mitte Mai 2005 im Handel verfügbar sein. Inklusive einer mitgelieferten Infrarot-Fernbedienung und der üblichen Software soll die Hybrid-Tuner-Karte rund 100,- Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...
  3. 7,99€
  4. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...

FormatC 13. Mai 2008

Ich kann mich der negativen Meinung nur anschließen. Die Eingangsempfindlichkeit des...

thomy 31. Dez 2007

Bei "versteckten Treibern" bekomme ich doch gleich lange Ohren. Wo sind die denn...

Ben2 12. Mai 2005

auch schön: DualTuner-Karten: http://www.de.tomshardware.com/business/20050313...

oschlies 10. Mai 2005

Wieso gibt es eigentlich keine DVB-C/Analog Hybridkarten? Ein großer Teil der Bevölkerung...

smack 09. Mai 2005

Die benötigte Rechenleistung für DScaler ist einzig und allein abhängig von den...


Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
IT-Security outsourcen
Besser als gar keine Sicherheit

Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
Von Boris Mayer

  1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
  2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
  3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

    •  /