• IT-Karriere:
  • Services:

Activision hofft auf Quake 4, Tony Hawk und Co.

Geschäftsjahr 2005 mit Rekordzahlen im März 2005 vollendet

Activision hat sein Geschäftsjahr 2005 zum 31. März 2005 mit einem Rekordergebnis vollendet - mit über einer Million verkauften Spielen konnte das Unternehmen eine größere Stückzahl absetzen als je zuvor. Auch für das neue Geschäftsjahr hofft der US-Spielepublisher wieder auf gute Ergebnisse - insbesondere in Bezug auf das vierte Quartal 2005 bzw. Activisions drittes Geschäftsquartal 2006.

Artikel veröffentlicht am ,

Dann soll nämlich neben neuen Teilen der Spieleserien Call of Duty, Tony Hawk, True Crime, Shrek und X-Men laut Activision auch Quake 4 auf den Markt kommen. Ein konkretes Datum nannte Activision für den auf der Doom-3-Engine aufbauenden Netzwerk-Shooter nicht, das Weihnachtsgeschäft scheint man damit aber nicht verpassen zu wollen - für Fans in Aktion zu sehen sein soll das von Raven Software entwickelte Quake 4 im August 2005 auf der QuakeCon in Dallas.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. FINARX GmbH, Darmstadt

Inhaltlich soll Quake 4 im Einzelspieler-Modus an die Geschehnisse des rund sieben Jahre alten Vorgängers Quake 2 anknüpfen. Dabei kämpft man erstmals im Team gegen die "Stroggs". Quake-Fans dürften aber letztlich eher an der Mehrspieler-Netzwerk-Action interessiert sein.

Im Geschäftsjahr 2005 profitierte Activision im Konsolen- und Handheld-Bereich vor allem von Spider-Man 2 und Tony Hawks Underground 2 sowie im PC-Bereich von Doom 3, Rome: Total War und Call of Duty. Alle fünf Titel schafften es laut dem Publisher in die Top 10 der bestverkauften Konsolen-/Handheld- bzw. PC-Spiele des Jahres 2004. Activision schaffte es damit, den Umsatz um 48 Prozent auf rund 1,4 Milliarden US-Dollar und den Nettogewinn um 78 Prozent auf 138 Million US-Dollar zu steigern.

Für das Geschäftsjahr 2006 erhofft sich Activision eine weitere Steigerung - auf 1,43 Milliarden US-Dollar Umsatz und 200 Millionen US-Dollar Gewinn, auch dank Nintendo DS, PSP und neuen Konsolen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...

fabian weber 21. Feb 2006

hallo herbert.ich habe eine autogrammkarte von tony hawk.sie ist mittlerweile 13jahre alt...

v8 05. Feb 2006

hallo zusammen habe folgendes system opteron 150 @ 2900 mhz Asu Sli motherboard 1024 mb...

ThadMiller 09. Mai 2005

Wie kann man nur so einen Quatsch schreiben!!! gruß Thad

quarcker 07. Mai 2005

oder auch: YUSIWUGAUHSNY ;)


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

    •  /