Abo
  • Services:

Linux für Nintendo DS macht Fortschritte

DSLinux-Kernel bootet erstmals

Das DS-Linux-Team vermeldet große Fortschritte bei der Entwicklung seiner Linux-Umsetzung für das Nintendo DS. Mittlerweile soll der DSLinux-Kernel auf Nintendos Spielehandheld booten und auch erste Programme können ausgeführt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

So soll nicht nur die SASH-Shell laufen, sondern auch einige Textspiele. Für die Texteingabe in der Shell müssen in Ermangelung einer Tastatur die Knöpfe des Nintendo DS herhalten. Das Richtungskreuz wird zum Wählen des Buchstabens gewählt, L fügt ein Leerzeichen ein, R dient zur Auswahl zwischen Groß- und Kleinschreibung sowie Nummern und Spezial-Symbolen, während B als Ersatz für Enter dient.

ROM-Images und Patches für das DS Linux finden sich auf DSLinux.org. Um es auf dem Nintendo DS nutzen zu können, muss das Spielehandheld aber erst per "PassMe"-Adapterkarte oder "WiFiMe" (WiFiMe-Anleitung) ausgetrickst werden, unsignierten Code von selbst bespielbaren GBA-Modulen auszuführen. Anschließend lässt sich die Firmware auch per "FlashMe" so modifizieren, dass selbst geschriebene Software ohne Tricks gestartet werden kann.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Jan 31. Jul 2006

für SNES www.minigames.de

Jan 31. Jul 2006

Jaja, sarkasmus is was geiles

david.feherfej 12. Nov 2005

Naya, wenn einem die 3 f nicht mehr langen {fressen, ficken, fernsehen}, wird man sich...

Stereoide 09. Mai 2005

Und trotzdem war dir das Thema wichtig genug, daß Du einen Beitrag in einem Forum dazu...

:-) 09. Mai 2005

Wenn ich mich auf die Gleise einer Haupstrecke lege und nicht einschlafen kann, weil ich...


Folgen Sie uns
       


Apple iPhone Xr - Test

Das iPhone Xr kostet 300 Euro weniger als das iPhone Xs, bietet aber das gleiche SoC und viele andere Ausstattungsmerkmale des teureren Modells. Unterschiede gibt es bei der Kamera und dem Display: Das iPhone Xr hat keine Dualkamera und anstelle eines OLED-Bildschirms kommt ein LCD zum Einsatz.

Apple iPhone Xr - Test Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

    •  /