Abo
  • Services:

Spieletest: Spätwinterhitze - Krimi im Browser

Screenshot #2
Screenshot #2
Trotz der Interaktivität des Browser-Spiels kommt man sich sehr eingeschränkt in der Wahl der Möglichkeiten vor - es gilt vor allem, die mal statischen, mal bewegten Texte ganz genau zu lesen und dann nach den richtigen Schlussfolgerungen auf die entsprechenden Text- oder Bildlinks zu klicken. Negativ fällt auf, dass in den mitunter selbst ablaufenden Bereichen kein Pausieren möglich ist, positiv ist hingegen, dass man auch nicht mit Text erschlagen wird und die Story dennoch vorankommt.

Stellenmarkt
  1. comemso GmbH, Ostfildern bei Stuttgart
  2. BWI GmbH, Bonn

Screenshot #3
Screenshot #3
Spätwinterhitze (ISBN 3-938424-04-4) ist bereits das vierte interaktive Buch aus der "Edition Cyberfiction" von Voland & Quist. Es ist Ende 2004 für knapp 15,- Euro auf CD-ROM erschienen. Optimiert wurde es laut Verlag für die Internet-Browser Internet-Explorer 5 und 6 sowie Firefox 1.0. Laufen soll es aber auch auf allen anderen gängigen Browsern für "PC und Mac".

Fazit:
Adventure-Fans werden nur bedingt von Spätwinterhitze begeistert sein, vor allem da die Präsentation teilweise etwas anstrengend und eintönig ist und auch die Interaktivität recht begrenzt erscheint. Zwar hat Spätwinterhitze seinen Reiz, da nicht nur der Browser, sondern auch das Internet einbezogen werden, doch eine Kombination aus Buch, Comic und Spiel hat man bei Grafikadventures schon besser gesehen - dafür kosten diese allerdings meist auch mehr. Wer Spätwinterhitze vor dem Kauf ausprobieren will, findet dazu eine Online-Demo auf Internetkrimi.de.

 Spieletest: Spätwinterhitze - Krimi im Browser
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. ab 99,98€
  3. 899€

Brinkmann 16. Jun 2008

Hektor 09. Mai 2005

...zumindest hilft mir der angegebene Link zu verstehen, worauf du überhaupt hinaus...

arche_noir 07. Mai 2005

..._beschränkt_ auf IE und Firefox heißt das, wenn man dem Euphemismus des Herstelleres...

Wichtl 07. Mai 2005

Und ob mir die Geschichte (gustatorisch) schmecken wird? Ich weiss nich' ...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

      •  /