Abo
  • Services:

Yahoo! Mail - Kostenlose 1-GByte-Postfächer für Deutschland

Neue Funktion "DomainKey Indicator" soll Phishing vereiteln helfen

Nun kommen auch deutsche Nutzer der kostenlosen Version des Web-Mail-Dienstes Yahoo! Mail in den Genuss von 1 GByte Speicherplatz im elektronischen Postfach, nachdem in den USA schon im April 2005 aufgestockt wurde. Außerdem setzt Yahoo nun eine erweiterte Version seiner DomainKeys-Funktion ("DomainKeys Indicator") ein, um dem Nutzer zu helfen, E-Mails mit gefälschten Absenderadressen leichter zu erkennen und zeigt die dazu nötigen Informationen an.

Artikel veröffentlicht am ,

Die bisher 250 MByte kostenloser Mail-Speicherplatz hob Yahoo nun auch in Deutschland auf 1 Gigabyte an. Dem Kunden bringt die von Web-Mail-Anbietern gebotene Speicherplatz-Orgie vermutlich nicht sehr viel, klingt aber gut und verhindert zumindest, dass man ständig Mails löschen muss, weil das Postfach zu schnell überquillt. Während die Postfächer meist größer werden, gibt es beim Empfang von E-Mails in der Regel weiterhin feste Grenzen für deren maximale Größe.

Stellenmarkt
  1. Salzgitter Mannesmann Grobblech GmbH, Mülheim an der Ruhr
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Weinsberg

Mit den im November 2004 eingeführten DomainKeys will Yahoo seine Kunden vor Spam schützen, indem die Absender eingehender E-Mails automatisch überprüft werden. Dabei nutzt Yahoos Authentifizierungslösung Public- und Private-Key-Kryptographie, um eine Signatur im Dateikopf der E-Mail-Nachricht zu generieren. Wenn eine E-Mail von einer bestimmten Domain aus verschickt wird, verifiziert das Empfängersystem die Signatur mit dem Public Key des Absenders, der in dem öffentlichen Domain Name System ("DNS") enthalten ist. Wenn der Public Key die Signatur nicht verifizieren kann, gilt die Identität des Absenders als nicht bestätigt und die Spam-Abwehr-Regeln des Empfängersystems treten in Kraft.

Als nächste Stufe wird nun die kostenlose Zusatzfunktion "DomainKey Indicator" eingeführt, die dem Empfänger zusätzliche Informationen über die Herkunft eingehender Mails vermitteln soll. So werde dem Nutzer im Mail-Header bei Identifizierung des korrekten Absenders eine Bestätigung, bei einer Mail-Fälschung eine Warnung übermittelt, verspricht Yahoo. "Das Problem der gefälschten Mailabsender-Adressen ist in erster Linie für Online-Banken und Finanzunternehmen ein großes Ärgernis", betont Yahoo in Bezug auf die sich in den letzten Wochen und Monaten häufenden Phishing-Mails. Über 500 Domains sollen die DomainKeys-Technik bereits einsetzen.

Mailserver-Betreiber können die DomainKey-Technik für ihre ausgehenden Mails kostenlos nutzen, sie müssen dazu einen entsprechenden Lizenzvertrag unterschreiben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,79€ inkl. Rabatt
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. ab 399€

Waltraud 08. Mai 2005

Spam gegen Geld vom Empfänger - das wärs doch!

Lala 07. Mai 2005

Das sagen meistens die, die selber nichts beitragen und immer nur die Hände aufhalten.


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018)

Das Lenovo Thinkpad X1 Extreme wird das neue Top-Notebook des Unternehmens. Wir haben es samt Docking-Station auf der Ifa 2018 ausprobiert.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /