Abo
  • IT-Karriere:

Firefox bekommt schnellere Vor- und Zurück-Funktion

Firefox 1.1 wird besuchte Webseiten im Speicher vorhalten

Ab Firefox 1.1 soll der Mozilla-Browser beim Vor- oder Zurückblättern in Webseiten deutlich zügiger zu Werke gehen, indem die betreffenden Webseiten nicht neu gerendert werden. In ersten Nightly Builds von Firefox ist die Funktion bereits enthalten, die allerdings darin noch nicht aktiviert ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Künftige Firefox-Versionen werden dann die zuletzt besuchten Webseiten im Speicher ablegen, so dass bei einem nochmaligen Aufruf der betreffenden Seiten keine Zeit mehr mit dem Rendering vergeudet wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Seiten über den Vor- oder Zurück-Knopf aufgerufen werden. In beiden Fällen soll die Vorhaltung der Webseiten im Speicher für eine deutlich zügigere Darstellung bereits besuchter Webseiten führen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. interhyp Gruppe, München

Bislang wurden die Seiten in Firefox zwar aus dem lokalen Cache und nicht nochmal aus dem Internet geladen, aber dennoch wurde Zeit für das Rendering der Seiten benötigt. Andere Browser wie der Internet Explorer, Opera oder auch Safari verwenden ähnliche Verfahren, um bereits geladene Webseiten über den Vor- oder Zurück-Knopf ohne Verzögerungen anzuzeigen.

Das Weblog von Chase Philips beschreibt, wie sich das schnellere Vor- und Zurückblättern in den aktuellen Nightly Builds von Firefox aktivieren lässt. Die aktuellen Nightly Builds können von experimentierfreudigen Nutzern ausprobiert werden, wobei das Mozilla-Team um Fehlerberichte bittet, falls in diesem Zusammenhang Programmfehler auftauchen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,90€ inkl. Versand von Computeruniverse
  2. (u. a. GTA 5 PREMIUM ONLINE EDITION 8,80€, BioShock: The Collection 12,99€)
  3. 14,95€
  4. 16,95€

Wanda 09. Mai 2005

Wie kommst du zu dem Schluss? Ist es nicht möglich das ich beide nicht mag? Oder trotz...

wupperbayer 09. Mai 2005

Versuchen kann man es ja mal... ich dachte, dass es wenigstens den Hauch einer...

shipsi 09. Mai 2005

Das Problem, wenn man auf dynamisch generierten Websiten (z.B. Foren) sich bewegt (Endung...

Chaoswind 08. Mai 2005

Mag sein weniger ;) Ja, in der hinsicht ist das Projekt wirklich klasse. Mein problem...

Chaoswind 08. Mai 2005

Bugs jagen und Memory Leaks orten ist halt nicht so interessant und registrierfreudig...


Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
2FA mit TOTP-Standard
GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
Von Moritz Tremmel


    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

      •  /