PalmOne plant LifeDrive mit 4 GByte Festplatte und WLAN

Zu den weiteren bekannten Daten vom LifeDrive gehören eingebautes WLAN und Bluetooth sowie ein USB-2.0-Anschluss. Bei den auf der Amazon-Webseite angegebenen Gehäusemaßen von 16,5 x 16,5 x 10,1 cm dürfte es sich wohl um einen Fehler handeln, wie ein Blick auf die Produktfotos zeigt. Nach den Gerüchten auf einer Reihe von Palm-Fansites soll das LifeDrive etwa 3 cm dick sein und er wird von der Breite und Höhe wohl geringfügig größer als ein normaler PDA sein.

LifeDrive
LifeDrive
Stellenmarkt
  1. Quality Assurance (QA) Executive (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
  2. Integration Solution Engineer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
Detailsuche

Es ist zu vermuten, dass auch das LifeDrive nicht das erste PalmOS-Gerät mit PalmOS Cobalt sein wird, auf das der Markt nun schon so lange wartet. Vielmehr wird erwartet, dass auch das LifeDrive mit PalmOS Garnet alias PalmOS 5.x bestückt sein wird.

Durch die Informationen auf Amazon.com ist nun auch der genaue Erscheinungstermin sowie der Preis des Geräts bekannt. Demnach wird palmOne das LifeDrive ab dem 18. Mai 2005 zu einem Preis von 499,99 US-Dollar anbieten. Auch wenn die Webseite auf Amazon.com keinen Preis ausspuckt, erfährt man diesen, sobald man das Gerät auf seinen Amazon-Wunschzettel packt.

Mit dem LifeDrive dürfte palmOne eine vierte Gerätegruppe starten - zusätzlich zu den Reihen Zire, Tungsten und Treo. Das besondere Merkmal der LifeDrive-Geräte im Unterschied zu den anderen Geräteklassen dürfte dann wohl die eingebaute Festplatte sein. Im August 2004 wurde LifeDrive als Warenzeichen von palmOne in den USA angemeldet, was die Echtheit des Produktnamens nahelegt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 PalmOne plant LifeDrive mit 4 GByte Festplatte und WLAN
  1.  
  2. 1
  3. 2


John Doe 09. Mai 2005

Alles was Du eben heute machst (eBooks lesen, navigieren, Bilder ansehen). Aber besser...

Casandro 07. Mai 2005

Langsam rafft es Palm, dass man mit kleinen Notizbüchlein und Terminkallendern nicht...

anonymous 06. Mai 2005

Ist doch egal, sonst kämpft mann auch um jeden Centimeter ;-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Foundation bei Apple TV+
Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
Eine Rezension von Peter Osteried

Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
Artikel
  1. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  2. Elektroauto: Porsche plant kommende 718er Baureihe mit Elektroantrieb
    Elektroauto
    Porsche plant kommende 718er Baureihe mit Elektroantrieb

    Die nächste Generation der Baureihe 718 von Porsche wird elektrisch. Damit verabschieden sich Modelle wie Boxster und Cayman vom Verbrenner.

  3. Lenovo Legion 5 bei Amazon um 300 Euro reduziert
     
    Lenovo Legion 5 bei Amazon um 300 Euro reduziert

    Das Gaming-Notebook ist bei Amazon zum Top-Preis erhältlich. Zudem sind weitere Artikel von Lenovo und Huawei sowie der Kindle Paperwhite im Angebot.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /