• IT-Karriere:
  • Services:

Sprint und Intel erkunden WiMAX

Unternehmen testen Geräte mit neuer Funktechnik

Der US-Telekommunikations-Konzern Sprint will zusammen mit Intel an WiMAX arbeiten. Die WLAN-Technik nach dem IEEE Standard 802.16e erlaubt breitbandige Anbindungen auch über Entfernungen von mehreren Kilometern und wird als Alternative zu letzten Meile gesehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sprint und Intel wollen zusammen an technischen Spezifikationen arbeiten und Geräte testen, insbesondere auch deren Zusammenspiel. So wollen die Unternehmen auf WiMAX-Basis für einen überall vorhandenen, breitbandigen Internetzugang sorgen.

WiMAX, kurz für "Worldwide Interoperability for Microwave Access", verspricht hohe Bandbreiten auch über höhere Entfernungen. Mit dem Intel PRO/Wireless 5116 alias Rosedale hat Intel bereits einen hochintegierten WiMAX-Chip vorgestellt. Neben festen Funkverbindungen, z.B. zur Anbindung von Gebäuden oder Stadtteilen, soll WiMAX später auch eine portable und evtl. sogar mobile Nutzung erlauben, so dass Nutzer direkt mit einem WiMAX-fähigen Endgerät Zugang zum Internet haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 14,99€
  3. 9,49€
  4. 7,99€

Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
    •  /