AMD veröffentlicht detaillierte Prozessor-Liste

Unübersichtliche Produktpalette enträtselt

Dass sich im Dschungel der AMD-Prozessoren mit gleicher Bezeichnung, aber unterschiedlichen Eigenschaften niemand mehr auskennt, hat nun auch AMD endlich eingesehen. Seit kurzem gibt es eine ausführliche Liste, in der man seinen Wunsch-Prozessor leicht finden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Derzeit ist die Situation bei AMD-CPUs wieder einmal recht komplex - wie berichtet tauchen derzeit die neuen Kerne Venice und San Diego im Handel auf, ohne dass sie ohne weiteres zu erkennen wären.

Stellenmarkt
  1. Senior IT Architect Storage (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Zuffenhausen
  2. IT-Systemarchitekt (m/w/d)
    Bayerisches Staatsministerium der Justiz (StMJ), München
Detailsuche

Wer einen besonders stromsparenden und leisen PC bauen will, ist aber darauf angewiesen, die neuen, nochmals sparsameren Prozessoren zu erkennen. Das funktioniert nur über die "Ordering Part Number" (OPN), die auf dem Gehäuse abgedruckt ist.

Erstmals hat AMD eine Liste aller aktuellen Desktop-Prozessoren veröffentlicht. Damit lassen sich die Prozessoren auch nach der typischen Leistungsaufnahme oder nach Sockeltyp auswählen. Die Webseite spuckt dann die in Frage kommenden Produkte samt der OPN aus - und bei einem freundlichen Händler um die Ecke kann man sich so vielleicht genau die gewünschte CPU aussuchen.

Ganz ausgereift ist die Web-Applikation noch nicht. Wer etwa auf der Startseite nach einem Athlon 64 mit angegebenen 62 Watt Leistungsaufnahme sucht - den es so nicht gibt - erhält eine Fehlermeldung des Servers. Zwar erreichen einige ausgewählte CPUs dieses Niveau, sie werden von AMD aber nicht extra gekennzeichnet, da die Prozessoren ihre Spannung beim Start selbst ans Mainboard melden.

Mit der neuen Web-Applikation darf auch wieder gestritten werden, wer hier wen kopiert hat. Intel bietet seinen Processor Finder bereits seit längerem an. Den Leistungsbedarf der Prozessoren führt Intel hier aber nicht auf. [von Nico Ernst]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MrDick 12. Mai 2005

Ergänzung: 3500+ Venice (512KB Cache / E3-Stepping / 2,2 GHz Takt) Vice 3500+ vom Takt...

core2 04. Mai 2005

Und Intel kennt dafür keine ULV- und LV-Versionen :-( oder man muss selber suchen (??)

Gaudin 04. Mai 2005

Nein hat er leider nicht. CnQ bleibt ein Alleinstellungsmerkmal vom A64 und Opteron...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /