• IT-Karriere:
  • Services:

Bryce 5.5 mit Figuren-Modellierer-Support

Erhöhte Render-Geschwindigkeit und integriertes DAZ|Studio

Der 3D-Landschaftsgenerator Bryce wird nun in der Version 5.5 für Windows und MacOS X den Markt gebracht. Das erste größere Update des 3D-Werkzeuges seit dem Jahr 2001 wurde von der US-Firma DAZ 3D entwickelt, die Bryce im letzten Jahr vom kanadischen Unternehmen Corel übernommen hatte, und von Eovia angeboten wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Bryce ist ein Werkzeug zum Gestalten von 3D-Computerlandschaften. Bei der neuen Version soll es vor allem Verbesserungen im Render-Bereich gegeben haben, wobei die Render-Engine mit einer neuen Benutzeroberfläche versehen wurde. Sie soll nach Entwicklerangaben bis zu einem Drittel schneller arbeiten. Zudem kann Bryce Bilder und Animationen auch über LAN oder WAN im Rechnerverbund berechnen. Dank verbesserter OpenGL-Unterstützung sollen sich 3D-Szenen vollständig texturiert und in verschiedenen Darstellungsformen vorab anschauen lassen, etwa als Drahtmodell oder mit unterschiedlichen Schattierungsstilen.

Stellenmarkt
  1. BMZ GmbH, Karlstein am Main
  2. über Hays AG, Berlin

Schließlich wurde das 3D-Figuren-Tool DAZ|Studio eingebaut, mit dessen Hilfe sich jetzt auch Personen, Fahrzeuge und diverse andere 3D-Objekte in Bryce-Landschaften einfügen lassen.

Bryce 5.5 soll für die Windows- und MacOS-Plattform erscheinen und in der Box 115,94 Euro kosten, während man die Download-Version schon für 104,34 Euro erhält. Derzeit sind nur englische Versionen verfügbar. Die Software soll noch im Mai 2005 in Europa über Eovia zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! ARC-V: ARC League Championship für...
  2. 20,99€
  3. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...

ThadMiller 04. Mai 2005

nicht neu geht eigentlich auch schon, ok unterschiedliche Schattierungen nicht Das...


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Summit Lite im Test: Auch Montblancs günstige Smartwatch ist zu teuer
Summit Lite im Test
Auch Montblancs "günstige" Smartwatch ist zu teuer

Montblancs Summit Lite ist eine Smartwatch für Fitnessbegeisterte, die nach echter Uhr aussieht. Den Preis halten wir trotz hervorragender Verarbeitung für zu hoch.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Soziales Netzwerk Bei Facebook entsteht eine Smartwatch im Geheimen
  2. Wearable Amazfit bringt kompakte Smartwatch für 100 Euro
  3. T-Touch Connect Solar Tissots Smartwatch ab 935 Euro in Deutschland verfügbar

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

Mobilfunk: Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G
Mobilfunk
Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G

Mit dem 5G-Standard ist der Sicherheitsforscher Karsten Nohl zufrieden. Die Sicherheitsprobleme im Mobilfunk haben eine andere Ursache.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Bundesnetzagentur Immer mehr nicht öffentliche Campusnetze in Deutschland
  2. 5G SA Telekom errichtet ersten 5G-Standalone-Standort
  3. Deutsche Messe Riesiges 5G-Campus-Netz für Hannover von Huawei entsteht

    •  /