• IT-Karriere:
  • Services:

Epson Stylus Photo RX700: Scannen direkt auf Speicherkarten

Multifunktionsgerät mit sechs Tintentanks

Epson stellt mit dem Stylus Photo RX700 ein Multifunktionsgerät vor, das nicht als Tintenstrahler, sondern auch als Scanner, Kopierer und als Speicherkartenleser fungiert. Der Drucker arbeitet hochgerechnet mit einer Druckauflösung von 5.760 x 1.440 dpi und einer Tröpfchengröße von 1,5 Picolitern.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Epson Stylus Photo RX700 druckt sechsfarbig mit separaten Tintentanks bis zu A4 randlos und scannt Bilder und Filmvorlagen in einer Auflösung bis zu 3.200 dpi. Das 2,5 Zoll in der Diagonale messende Farbdisplay sorgt für die Bildvorschau, beispielsweise beim Ausdrucken von Bildern aus Digitalkameras.

Stellenmarkt
  1. meinemarkenmode.de GmbH, Münster
  2. neam IT-Services GmbH, Paderborn

CD-R- und DVD-R-Rohlinge können ebenfalls bedruckt werden. Das Multifunktionsgerät kann entweder per USB 2.0 an den Rechner angeschlossen werden oder auch ohne PC drucken, scannen und kopieren. Die integrierte Durchlichteinheit ist zum Scannen von Kleinbild-Dias und Negativen gedacht.

In einem Foto-Scan-Modus sind eine automatische Optimierung der Bildqualität sowie eine Farbrestaurierung und Staubentfernung zuschaltbar. Ein integrierter Speicherkartenleser ermöglicht den Direktdruck ohne Computer. Nach dem Scannen kann man direkt auf Speicherkarte speichern. Auch auf angeschlossene CD-R- oder ZIP-Laufwerke ist dies möglich. Mit einem optional erhältlichen Bluetooth-Adapter kann man das Gerät zum Schnurlosdrucker ausbauen.

Ab Juni 2005 soll der Epson Stylus Photo RX700 zu einem Preis von 399,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED65CX9LA für 1.999€, Panasonic TX-50HXW584 für 449€)
  2. 72,90€ (Bestpreis)
  3. 299€
  4. 119,90€ (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich

Wir zeigen die Auswirkungen von Raytracing-Spiegelungen im integrierten Benchmark von Watch Dogs Legion. Dort wie im Spiel reflektieren Wasserfläche, etwa Pfützen, sowie Glas und Metall - also Fenster oder Fahrzeuge - die Umgebung dynamisch in Echtzeit.

Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich Video aufrufen
CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
    Star Wars und Star Trek
    Was The Mandalorian besser macht als Discovery

    Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
    Ein IMHO von Tobias Költzsch

    1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
    2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
    3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

    20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
    20 Jahre Wikipedia
    Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

    Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

      •  /