Epson Stylus Photo RX700: Scannen direkt auf Speicherkarten

Multifunktionsgerät mit sechs Tintentanks

Epson stellt mit dem Stylus Photo RX700 ein Multifunktionsgerät vor, das nicht als Tintenstrahler, sondern auch als Scanner, Kopierer und als Speicherkartenleser fungiert. Der Drucker arbeitet hochgerechnet mit einer Druckauflösung von 5.760 x 1.440 dpi und einer Tröpfchengröße von 1,5 Picolitern.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Epson Stylus Photo RX700 druckt sechsfarbig mit separaten Tintentanks bis zu A4 randlos und scannt Bilder und Filmvorlagen in einer Auflösung bis zu 3.200 dpi. Das 2,5 Zoll in der Diagonale messende Farbdisplay sorgt für die Bildvorschau, beispielsweise beim Ausdrucken von Bildern aus Digitalkameras.

Stellenmarkt
  1. Akademische Mitarbeiterin / Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, ... (m/w/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
  2. Testautomatisierer IoT Suite (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
Detailsuche

CD-R- und DVD-R-Rohlinge können ebenfalls bedruckt werden. Das Multifunktionsgerät kann entweder per USB 2.0 an den Rechner angeschlossen werden oder auch ohne PC drucken, scannen und kopieren. Die integrierte Durchlichteinheit ist zum Scannen von Kleinbild-Dias und Negativen gedacht.

In einem Foto-Scan-Modus sind eine automatische Optimierung der Bildqualität sowie eine Farbrestaurierung und Staubentfernung zuschaltbar. Ein integrierter Speicherkartenleser ermöglicht den Direktdruck ohne Computer. Nach dem Scannen kann man direkt auf Speicherkarte speichern. Auch auf angeschlossene CD-R- oder ZIP-Laufwerke ist dies möglich. Mit einem optional erhältlichen Bluetooth-Adapter kann man das Gerät zum Schnurlosdrucker ausbauen.

Ab Juni 2005 soll der Epson Stylus Photo RX700 zu einem Preis von 399,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. Bundesregierung: Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurde ausgezahlt
    Bundesregierung
    Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurde ausgezahlt

    Städte- und Gemeindebund verlangt, den Förder-Dschungel für Glasfaser zu beseitigen. Versuche gab es viele.

  2. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. ProMotion: iPhone 13 Pro kommt bei Drittanbieter-Apps nicht auf 120 Hz
    ProMotion
    iPhone 13 Pro kommt bei Drittanbieter-Apps nicht auf 120 Hz

    Ein Fehler im Betriebssystem verhindert, dass Apps von Drittanbietern die 120- Hz-Funktion des iPhone 13 Pro nutzen können.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /