• IT-Karriere:
  • Services:

Yakumo mit zwei Navigations-PDAs mit GPS-Funktion

Ein Modell mit Deutschlandkarte und ein Gerät mit Europa-Karten

Ab sofort offeriert Yakumo zwei neue WindowsCE-PDAs mit integriertem GPS-Empfänger und passender Navigationssoftware samt Kartenmaterial. Neben dem auf der CeBIT 2005 vorgestellten "PDA alpha GPS" wurde der "delta 300 GPS" überarbeitet und nun mit der WindowsCE-Version Windows Mobile 2003 Second Edition bestückt, während die technischen Daten unverändert blieben.

Artikel veröffentlicht am ,

alpha Navigator
alpha Navigator
Der im Paket mit Software zum alpha Navigator umbenannte PDA alpha GPS besitzt eine ausklappbare und voll im Gehäuse versenkbare GPS-Antenne und wird von einem Samsung-Prozessor S3C2410 mit 266 MHz angetrieben. Als Navigationssoftware liegt "Marco Polo Mobile Navigator" mit deutschem Kartenmaterial bei, was sich auf der mitgelieferten 256-MByte-Speicherkarte befindet. Das 127 x 72 x 13 bis 20 mm messende Gerät soll mit einer Akkuladung eine dauerhafte GPS-Nutzung von 5 Stunden erlauben, während die kontinuierliche Nutzung ohne GPS-Aktivierung mit 8 Stunden angegeben wird.

Stellenmarkt
  1. ABB AG, Mannheim
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)

Auch beim PDA delta 300 GPS 2L kann die GPS-Antenne aufgeklappt werden, allerdings verschwindet die Antenne nicht vollständig im Gehäuse, wenn sie eingeklappt ist. Yakumo bietet das Gerät als "delta Navigator 3 Europe" zusammen mit dem Marco Polo Software Mobile Navigator 2 an. Außerdem liegt Kartenmaterial der europäischen Länder Deutschland, Schweiz, Österreich, Frankreich, Italien, Großbritannien, Spanien und Portugal sowie den Bereichen Skandinavien und Benelux bei. Zum Lieferumfang gehört eine SD-Card mit einer Kapazität von 512 MByte, auf der bereits die Karten von Deutschland, Österreich, Schweiz, Elsass und Norditalien installiert sind.

delta Navigator 3 Europe
delta Navigator 3 Europe
In dem 112,18 x 69,6 x 16,3 bis 24,15 mm messenden PDA werkelt ein Intel-XScale-Prozessor vom Typ PXA255 mit einer Taktrate von 300 MHz. Der Akku verspricht eine kontinuierliche Nutzung bei aktiviertem GPS von 5 Stunden und soll ohne GPS-Funktion auf eine Nutzungsdauer von bis zu 12 Stunden kommen.

Beide Modelle verfügen über ein 32-MByte-Flash-ROM sowie 64 MByte RAM und können über den SD-Card-Steckplatz um Speicher oder Funktionen ergänzt werden. Der verwendete transflektive Touchscreen zeigt bei der WindowsCE-typischen Auflösung von 240 x 320 Pixeln maximal 65.536 Farben, zudem bieten beide PDAs eine Infrarotschnittstelle.

In beiden Geräten kommt die WindowsCE-Version Windows Mobile 2003 Second Edition zum Einsatz. So gehören die üblichen PIM-Programme zur Termin-, Adress-, Aufgaben und Merkzettel-Verwaltung sowie die funktionsreduzierten Pocket-Versionen von Word, Excel und dem Internet Explorer sowie dem Windows Media Player zum Leistungsumfang.

Yakumo bietet den alpha Navigator zusammen mit 256-MByte-Speicherkarte zum Preis von 379,- Euro an, während der delta Navigator 3 Europe mit einer 512-MByte-Karte 399,- Euro kostet. Beide Modelle sollen ab sofort im Handel verfügbar sein und werden mit einem Autoladekabel ausgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. (-15%) 16,99€
  3. 59,99€ (USK 18)

coffee 07. Jul 2010

Auch wenn diese diskussion schon älter ist, erzähl dennoch mal meine erfahrung. besonders...

4N|)R34s 03. Mai 2005

ROFL ... der war gut ;-)

ip (Golem.de) 03. Mai 2005

genau, ist nun korrigiert. Danke für den Hinweis.


Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
    •  /