• IT-Karriere:
  • Services:

Patch schließt Sicherheitsloch in StarOffice 7

Sicherheitsloch aus OpenOffice.org steckt auch in StarOffice 7

Das kürzlich in OpenOffice.org entdeckte Sicherheitsloch betrifft auch StarOffice 7, so dass auch Sun einen Patch veröffentlichte, um das Sicherheitsleck zu schließen. Durch das Sicherheitsleck kann die Office-Software über eine manipulierte Word-Datei gezielt zum Absturz gebracht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Patch für StarOffice 7 beseitigt das Sicherheitsloch, das auch in OpenOffice.org gefunden wurde. Durch das Sicherheitsleck kann die Office-Software über eine manipulierte Word-Datei gezielt zum Absturz gebracht werden. Der dafür verantwortliche Programmfehler schreibt beim Öffnen eines entsprechend präparierten Doc-Dokumentes Daten in falsche Speicherbereiche, so dass die Office-Applikation abstürzen kann. Theoretisch ist es darüber auch möglich, präparierten Programmcode auszuführen.

Sun bietet passende Patches für StarOffice 7 auf den Plattformen Windows, Linux sowie Solaris zum Download an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Struggling für 7,25€, Planet Zoo für 21,99€, Planet...
  3. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...

PT2066.7 02. Mai 2005

Nehmt es mir bitte nicht übel: aber mitunter gehen mir einige "ach so große...


Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
    •  /