Abo
  • IT-Karriere:

Koolance-Wasserkühlung mit 750 Watt

Jet Computer nicht mehr deutscher Koolance-Distributor

Wasserkühlungsspezialist Koolance verspricht für seine Lösung "Exos-2", ganze 750 Watt Wärmeleistung tauschen zu können - mehr als genug selbst für schnellste CPUs und Grafikchips.

Artikel veröffentlicht am ,

Das System besteht, wie schon die seit einem Jahr erhältliche "Exos", aus einem externen Gerät, in dem Pumpe und Wärmetauscher untergebracht sind. War die Exos noch für 500 Watt geeignet, soll die Exos-2 nun 750 Watt zwischen Wasser und Luft tauschen können. Dazu stehen dem Radiator zwei 120-Millimeter-Lüfter zur Seite, beim vorherigen Modell waren es drei 80-Millimeter-Rotoren. Die Kraft der Pumpe wurde verdoppelt, sie soll jetzt zwei statt einem Liter pro Minute umwälzen können.

Koolance Exos-2
Koolance Exos-2
Stellenmarkt
  1. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen bei Aachen
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg

Allerding dürfte die tatsächliche Leistung des Systems stark variieren. Koolance liefert nämlich keinen Kühlblock für den Prozessor mit, der auf den Wärmeübergang von Chip-Gehäuse zu Wasser einen großen Einfluss hat. Bei der Wahl der Kühler ist auch zu bedenken, dass die Exos-2 mit Anschlüssen für Schläuche mit 3/8-Zoll ausgestattet ist.

In einem ersten Test bei HardOCP erreichte die Exos-2 auch nur moderat bessere Leistungen als der Vorgänger. Intels dezeit heißeste Single-Core-CPU, einen Prescott mit 3,8 GHz, hielt das System unter Last mit dem Kühlkörper des Vorgängers bei 47 Grad. Die erste Exos kam auf 50 Grad. Zum Vergleich: Intels Standardkühler mit Lüfter kam auf 68 Grad.

In den USA kostet die Exos-2 ohne Kühlkörper rund 350,- Dollar. Ein deutscher Vertrieb steht derzeit noch nicht fest. Wie der bisherige Anbieter Jet Computer gegenüber Golem.de erklärte, ist man für Koolance-Produkte inzwischen nicht mehr zuständig, auch wenn dies noch auf der deutschen Koolance-Seite angegeben ist. [von Nico Ernst]



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  2. ab 1.244,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  3. 189,00€
  4. (Restposten und Einzelstücke reduziert)

peilomat 18. Jun 2005

du bist unsere peilung! oh führe uns zum ziel!

Subbie 02. Mai 2005

find ich super solche ideen zum Thema: für den preis bekommt man deutlich stärkere...

Der Fabian 02. Mai 2005

Hat mich der Koolance man auf der Cebit so vollgelabert und gefragt ob ich nicht die...


Folgen Sie uns
       


Smarte Wecker im Test

Wir haben die beiden smarten Wecker Echo Show 5 von Amazon und Smart Clock von Lenovo getestet. Das Amazon-Gerät läuft mit dem digitalen Assistanten Alexa, auf dem Lenovo-Gerät läuft der Google Assistant. Beide Geräte sind weit davon entfernt, smarte Wecker zu sein.

Smarte Wecker im Test Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /