Erste .eu-Domain erreichbar

Vergabe von .eu-Domains soll Ende 2005 starten

Knapp zehn Jahre nach den ersten Vorstößen zur Schaffung einer europäischen Top-Level-Domain (TLD) ist jetzt die erste .eu-Domain im Internet erreichbar. Unter eurid.eu findet sich die Seite der EURid, die von der Europäischen Kommission mit der Verwaltung der neuen TLD beauftragt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Am vergangenen Wochenende erblickte damit die erste .eu-Domain das Licht der Welt, meldet dotEU.info. Die Eintragung von .eu in die Root Server markiert einen wichtigen Schritt hin zur Einführung der europäischen Top-Level-Domain und legt den technischen Grundstein für die spätere Registrierung von .eu-Domains.

Stellenmarkt
  1. Java / Kotlin Developer*in (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg
  2. Technischer Redakteur (m/w/d) für Hilfesysteme im Bereich CAD-Software
    Gräbert GmbH, Berlin
Detailsuche

Bis zum endgültigen Startschuss dauert es allerdings noch eine Weile; derzeit arbeitet die in Brüssel ansässige, zentrale Verwaltungsstelle EURid am letzten Schliff für die Vergaberichtlinien. Voraussichtlich Ende 2005 soll mit einer so genannten Sunrise Period die offizielle Registrierung starten. In den vier Monaten dieser ersten Phase können Inhaber von Marken- und Namensrechten sowie Behörden bevorrechtigt ihre .eu-Domains registrieren.

Die normale Registrierung für die Allgemeinheit soll frühestens Anfang 2006 beginnen. Eine verbindliche Vor-Registrierung ist derzeit aber noch nicht möglich, vor entsprechenden Angeboten warnt EURid ausdrücklich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. Reality 12K QLED: Pimax' VR-Headset tritt mit 12K und 200 Hz an
    Reality 12K QLED
    Pimax' VR-Headset tritt mit 12K und 200 Hz an

    Das Reality 12K QLED von Pimax kann am PC oder autark verwendet werden. Allerdings ist schon das Basismodell des VR-Headsets sehr teuer.

  2. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  3. Time-Critical Communication: Ericsson will mit Software 1 ms Latenz zusichern
    Time-Critical Communication
    Ericsson will mit Software 1 ms Latenz zusichern

    Zusammen mit der Deutschen Telekom hat Ericsson Versuche gestartet, um die Latenz für Gamer zu senken. Die Software kommt als Update für 5G-Netze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /