• IT-Karriere:
  • Services:

Kamera-Handy Siemens MC60 bei Tchibo für 59,95 Euro

Siemens' Tri-Band-Handy MC60 mit Digitalkamera und 10,- Euro Startguthaben

Ab dem heutigen 2. Mai 2005 bietet Tchibo das Kamera-Handy MC60 von Siemens mit Prepaid-Karte zum Preis von 59,95 Euro inklusive eines Startguthabens von 10,- Euro an. Im Unterschied zum aktuellen Angebot wurden die bislang von Tchibo angebotenen Mobiltelefone unter dem Tchibo-Label TCM vermarktet.

Artikel veröffentlicht am ,

Siemens MC60
Siemens MC60
Das Kamera-Handy MC60 fällt durch sein ungewöhnliches Äußeres auf, denn die Handy-Hülle weist ein von Siemens als "X-shaped" bezeichnetes Design auf. Dies macht sich besonders bei der ungewöhnlichen Tastenanordnung bemerkbar. Die im Handy enthaltene Digitalkamera liefert eine maximale Auflösung von 352 x 288 Pixeln, um darüber etwa Fotos per MMS zu versenden. Für die Bildanzeige sorgt ein Display mit einer Auflösung von 101 x 80 Pixeln bei maximal 4.096 Farben.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Braunschweig, München, Wolfsburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden

Siemens MC60
Siemens MC60
Das 109 x 46 x 21 mm messende Mobiltelefon agiert in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS der Klasse 8. Außerdem bietet das Siemens MC60 eine Freisprechfunktion, polyphone Klingeltöne, einen Browser gemäß WAP 1.2.1, Java-Unterstützung, Sprachanwahl sowie Organizer-Funktionen zur Termin- und Adressverwaltung. Die Daten auf dem Mobiltelefon lassen sich mit dem PC synchronisieren.

Das 86 Gramm wiegende MC60 soll mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von 5 Stunden liefern und im Bereitschaftsmodus rund 10 Tage durchhalten. Über austauschbare Clip-it-Cover lassen sich die Außenschalen des Handys wechseln.

Tchibo bietet das Siemens MC60 ab dem 2. Mai 2005 zum Preis von 59,95 Euro zusammen mit einer Prepaid-Karte des Kaffeerösters an. Auf der Karte befindet sich ein Gesprächsguthaben von 10,- Euro. Der Tchibo-Tarif gestattet, rund um die Uhr für 35 Cent pro Minute in alle deutschen Mobilfunknetze zu telefonieren. Der SMS-Versand kostet 19 Cent, während beim Abruf der Mailbox keine Gebühren anfallen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Cyberpunk 2077 für 29,99€, Monster Train für 15,99€, Nioh - The Complete Edition...
  2. (u. a. Knives Out für 8,88€, Das Boot - Director's Cut für 8,88€, Angel has Fallen für 9...
  3. (u. a. HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168,68€, Microsoft Surface Pro X für 898,89€)
  4. 117,99€

Johnny Cache 02. Mai 2005

Mein altes ME45 hab ich schon ein paar mal in einer Pfütze versenkt und auch schon...

T-o_m 02. Mai 2005

Der ist von 11/2003. Ich denke mal, dass der Preis für ein 1,5 Jahre altes Handy ok ist.


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
    Spitzenglättung
    Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

    Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
    2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
    3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

    Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
    Google vs. Oracle
    Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

    Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner


        •  /