Electronic Arts drängt massiv in den Handy-Spiele-Markt

Publisher stellt erste selbst produzierte Mobile Games vor

Der Markt für Handy-Spiele kommt trotz optimistischer Prognosen nicht richtig in Fahrt - vor allem Kompatibilitätsprobleme, zahlreiche unterschiedliche Plattformen und wenig Kooperationsbereitschaft seitens der Handy-Hersteller lassen die Entwickler von Mobile Games verzweifeln. Jetzt drängt allerdings Electronic Arts in dieses Segment vor - und nicht wenige verbinden damit die Hoffnung, dass der große Publisher dem Gesamtmarkt wichtige Impulse geben kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Handyspiele von EA
Handyspiele von EA
Während andere Publisher wie THQ bereits seit längerem eigene Geschäftseinheiten für das Mobile-Business führen, hielt sich EA bisher zurück. Zwar gab es 2004 erste Handy-Versionen von Spielen wie Fifa, diese wurden allerdings von I-Play (früher Digital Bridges) entwickelt. Jetzt beginnt EA jedoch selbstständig, derartige Programme zu veröffentlichen.

Stellenmarkt
  1. Technische Spezialistinnen*Spezialisten mit dem Schwerpunkt (Satelliten-)Fernerkundung
    Umweltbundesamt, Leipzig, Berlin, Dessau-Roßlau
  2. Senior Marketing Data Engineer (m/w/d)
    Lidl Digital, Berlin
Detailsuche

Handyspiele von EA
Handyspiele von EA
Auf der Electronic Entertainment Expo (E3)2005 wird man die ersten acht der insgesamt 20 Spiele umfassenden Mobile-Games-Produktpalette für 2005/2006 vorstellen. Dabei handelt es sich EA-typisch vor allem um Umsetzungen bekannter Lizenzen aus eigenem Haus, wie etwa Madden NFL 2006, Die Sims 2 Mobile, Need for Speed Underground 2, Tiger Woods PGA TOUR 2006 und FIFA Football 2006. Alle diese Titel werden als 3D-Spiele erscheinen und somit nicht für den Großteil der derzeit noch auf dem Markt befindlichen Handys, sondern vor allem für technisch leistungsfähige Highend-Handsets bestimmt sein. Hinzu kommen aber noch 2D-Spiele wie Poppit!, Turbo 21 und Tri Peaks Solitaire.

Handyspiele von EA
Handyspiele von EA
"Die Welt des Mobile Gaming entwickelt sich derzeit sehr rasch. Bessere Spiele und eine detailliertere Grafik werden das Handy-Gaming auf eine neue Ebene bringen. Das Spielerlebnis wird so aufregend werden wie auf Konsolen", hofft John Batter, Vice President und General Manager bei EA Mobile. "Unser Line-Up aus Renn-, Sport- und Rätselspielen bietet Spaß für viele Zielgruppen. Egal, ob man eine tiefgehende Spielerfahrung sucht oder einfach ein kurzes Spiel für zwischendurch, das EA-Portfolio bietet fast alles."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


grünspan 02. Mai 2005

ich hatte noch keion einziges handy, auf dem man die tasten ordentlich und ohne wackler...

GrinderFX 02. Mai 2005

Die aktuellen handyspiele sind beschissener als die spiele von meinem gamegear von vor 15...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kamerasystem
Tesla gibt Ultraschallsensoren und Parkfunktionen auf

Tesla will auf Ultraschallsensoren in seinen Autos zugunsten des Kamerasystems Tesla Vision verzichten und muss vorübergehend Funktionen streichen.

Kamerasystem: Tesla gibt Ultraschallsensoren und Parkfunktionen auf
Artikel
  1. Videoprojektor mit Gestensteuerung: Amazon stellt Videotelefongerät Glow ein
    Videoprojektor mit Gestensteuerung
    Amazon stellt Videotelefongerät Glow ein

    Mit Glow wollte Amazon die Nutzung von Videotelefonaten besonders einfach machen und hat einen Projektor mit Gestensteuerung integriert. Das Konzept ist gescheitert.

  2. Top Aufmerksamkeit, kein Papierkram
     
    Top Aufmerksamkeit, kein Papierkram

    Echte Briefe haben bei Empfängern eine hohe Aufmerksamkeit. Deshalb ist Geschäftspost oft noch aus Papier. Zeit, Geld und Aufwand sparen Unternehmen mit dem E-POST MAILER. Mit dem Tool lassen sich Briefe per Mausklick hybrid und nachhaltig versenden.
    Sponsored Post von Deutsche Post

  3. iOS 16.1: Apple rahmt die Dynamic Island ein
    iOS 16.1
    Apple rahmt die Dynamic Island ein

    Die Dynamic Island beim iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max wird bei dunklen Bildschirmhintergründen übersehen, weshalb Apple nun das Interface ändert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.999€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /