• IT-Karriere:
  • Services:

Wohnungsbaugesellschaft: WLAN und VoIP in der Wohnanlage

AKF-Telekabel betreibt WLAN-VoIP-Netz in Rüsselsheim

Der zur Berliner Konzerngruppe GEHAG gehörende hessische Kabelnetzbetreiber AKF-Telekabel hat zusammen mit der Gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Rüsselsheim (gewobau) ein Pilotprojekt für einen flächendeckenden WLAN- Internetzugang mit gleichzeitiger Nutzung dieser Infrastruktur für Telefondienste gestartet. Das Angebot ist unabhängig vom Kabelanschluss. Den Mietern der gewobau wird nicht nur ein Internetzugang angeboten, sondern gleichzeitig auch die Möglichkeit der WLAN-IP-Telefonie.

Artikel veröffentlicht am ,

Beginnend mit der Wohnanlage "Dicker Busch" der gewobau Rüsselsheim werden die Mieter innerhalb und außerhalb ihrer Wohnungen im Umfeld der gewobau-Wohnanlagen das Internet mittels WLAN nutzen können. Die Anschlüsse werden im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern synchron ausgeführt, das heißt Up- und Download erfolgen mit gleicher Geschwindigkeit. Parallel dazu können die Mieter die WLAN-Infrastruktur für Telefonie nutzen.

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Thüringen
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Folgende AKF-Telekabel-Produkte für den Internetzugang stehen ab sofort den Mietern der gewobau Rüsselsheim im Wohngebiet "Dicker Busch" zur Verfügung (die Zahlen beziehen sich auf den Up- und Downstream in KBit/s):

  • AKF 256 für 19,90 Euro pro Monat
  • AKF 1500 für 34,90 Euro pro Monat
  • AKF 3200 für 59,90 Euro pro Monat
Weitere Bandbreitenmodelle sollen nach Angaben von AKF-Telekabel gegenüber Golem.de bald folgen. Es fallen bei den Angeboten keine weiteren Kosten an und man muss auch kein AKF-Kabelkunde sein. Alle Produkte beinhalten den kompletten Internetverkehr.

Für das reine VoIP-Telefonieren, für Kunden, die keinen Internetzugang benötigen, stellt AKF-Telekabel ebenfalls Produkte zur Verfügung:

  • AKF One für 9,95 Euro pro Monat Grundgebühr (eine Rufnummer)
  • AKF Two für 14,95 Euro pro Monat Grundgebühr (zwei Rufnummern)
Für mit AKF One oder Two untereinander telefonierende Kunden ist das Telefonieren kostenfrei. Für Anrufe außerhalb des AKF-Telekabel-Netzes werden innerhalb Deutschlands folgende Tarifierungen angeboten:

  • Von 8:00 - 18:00 Uhr für 1,99 Cent pro Minute deutschlandweit
  • Von 18:00 - 8:00 Uhr für 1,49 Cent pro Minute deutschlandweit
Auch für Auslandstelefonate stehen Tarife zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Golf With Your Friends für 7,29€, Predator - Hunting Grounds für 28,99€, Assassin's...
  2. 69,99€ (Release 18.06.)
  3. 79,99€ (Release 18.06.)
  4. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...

@ 24. Mai 2005

Er hat's halt unnötig kompliziert erklärt: "synchron" ist das falsche Wort, es hätte...

schmic 29. Apr 2005

Wieso Verarschung? Die Software musste ja entwickelt werden? Das kostet ja auch! Aber ich...


Folgen Sie uns
       


Resident Evil Village - Fazit

Im Video stelle Golem.de die Stärken und Schwächen des Horror-Abenteuers Resident Evil 8 Village vor.

Resident Evil Village - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /