Abo
  • Services:

Visual Radio: Zusatzinfos zum Radioprogramm auf Handys

Visual Radio startet in Hessen beim Sender FFH

Als erster deutscher Radiosender wird das in Hessen beheimatete Hit Radio FFH in Zusammenarbeit mit Nokia und Hewlett-Packard wahrscheinlich im Sommer 2005 den Dienst "Visual Radio" einführen. Damit können mit einigen wenigen Nokia-Handys parallel zum UKW-Radioprogramm begleitende Informationen zum FFH-Programm auf dem Handy-Display abgerufen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Dienst wurde vor wenigen Wochen im finnischen Helsinki erstmals in Betrieb genommen. Die ersten Radiosender, die "Visual Radio" einführen, sind der FFH in Deutschland mit seinen Programmen HIT RADIO FFH, planet radio und harmony.fm, Virgin Radio in England sowie Capital in Thailand.

Stellenmarkt
  1. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford
  2. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal

Schon seit Mitte 2004 experimentieren Nokia, HP und HIT RADIO FFH in Deutschland mit dem neuen System. Prinzipiell kann man damit eine Form von Interaktivität zwischen Radiohörer und Sender aufbauen, wie man sie auch beim immer wieder beschworenen interaktiven Fernsehen ermöglichen wollte: Hörer können abstimmen, welcher Musiktitel als nächster läuft, Infos und Bilder zum aktuell gespielten Musik-Hit empfangen, Bilder von Moderatoren ansehen und Ähnliches.

Geplant sind auch regionale Wetterinformationen und die Berichte der FFH-"Staupiloten" zur aktuellen Verkehrslage, Blitzermeldungen und man kann es sich fast denken: Die Radiowerbung kann künftig parallel zum Programm visualisiert werden. Klingeltöne und Musiktitel sollen später per Knopfdruck geladen und gekauft werden können.

Nokia will nach Angaben des Senders künftig über die Hälfte seiner Handys mit UKW-Empfangsmöglichkeit ausstatten. Bis Ende 2006 sind 16 Handy-Typen mit Visual Radio geplant, die Zahl soll bis dahin mehrere Millionen Geräte betragen. "Visual Radio" nutzt eine GPRS-Verbindung, um dann die Daten vom Sender auf die Handys zu übertragen.

Einen offiziellen Starttermin gibt es noch nicht: "Wir rechnen mit einem Startschuss im Sommer", so Hillmoth. "Unser Radio lebt von der Interaktivität - und da ist Visual Radio ein wichtiger Baustein."

Nach Angaben der Informationswebsite www.visualradio.com gibt es derzeit die Möglichkeit, mit dem Nokia 3230, dem Nokia 6230i sowie dem Nokia 7710 Visual Radio zu empfangen. Dort gibt es auch kleine Flash-Filme, die einen Eindruck vermitteln, was mit der Technik auf den jeweiligen Telefonen möglich ist.

Den Angaben von Nokia zufolge fallen bei Visual Radio pro Stunde typischerweise ungefähr 200 KBytes Daten an, wobei es natürlich dem Radiosender freisteht, auch mehr zu übertragen. Je nach GPRS-Tarif kann so das Visual Radio ein recht teures Vergnügen werden, sofern keine Flatrate-Tarife ins Leben gerufen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. (-40%) 23,99€
  3. (-33%) 39,99€
  4. 31,99€

Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /