Abo
  • Services:
Anzeige

Ford: Navigationssystem-Prototyp erhält Daten per DAB

Intelligentere Auto-Navigation und zentrale Leitstelle sollen Staus vermeiden

Das Ford Forschungszentrum Aachen (FFA) hat in München im Rahmen des Pilotprojekts INVENT ("Intelligenter Verkehr und nutzergerechte Technik") ein neuartiges Auto-Navigationssystem im Prototypen-Stadium präsentiert. Eingebaut in ein Ford-Galaxy-Versuchsfahrzeug sollen anhand aktueller Stau- und Warnmeldungen individuelle Ausweichrouten berechnet und empfohlen werden - erstmals sollen dabei auch Informationen zur Verkehrsprognose sowie öffentliche Verkehrsmanagement-Strategien berücksichtigt werden.

Die nötigen Verkehrsfluss-Informationen sollen über ein mobilfunkgestütztes Wegepunktverfahren und per Digital Audio Broadcast (DAB) im Teilnetzverfahren in künftige Navigationssysteme gespeist werden. Letzteres soll im Vergleich zu GSM-basierten Systemen keine Verbindungsentgelte für Stauabfragen erfordern und kontinuierlich Daten liefern.

Anzeige

Beim im Rahmen des INVENT-Projekts entwickelten Teilnetzverfahren müssen Empfangsgeräte im Fahrzeug künftig in der Lage sein, die so genannten Extended Traffic Messages (XTM: Erweiterte Verkehrsinformationen) zu dekodieren. Ford-Ingenieure haben nun erstmalig ein XTM-empfangfähiges Navigationssystem entwickelt.

Heute übliche Navigationssysteme werden mit aktuellen Verkehrsinformationen über Rundfunk (Traffic Message Channel, TMC) versorgt. Damit Staumeldungen aber in Zukunft Fahrer nicht mehr zum Ausweichen auf eine identische Route und somit zu neuen Verkehrsengpässen führen, sollen mit XTM überregionale und dennoch auf die individuelle Route maßgeschneiderte Informationen übertragen werden.

Das neue System soll den Fahrer beispielsweise über eine Fahrtroute mit "grüner Welle" informieren oder ihn vor einem unübersichtlichen Bahnübergang und einem Ampelausfall warnen. Hinzu komme, dass die Informationen nicht auf Autobahnen und Bundesstraßen begrenzt bleiben.

Ford: Navigationssystem-Prototyp erhält Daten per DAB 

eye home zur Startseite
icare 03. Sep 2005

Lasst Euch mal weiter die totale Überwachung als Freiheit und Zukunft verkaufen

frank farian 28. Apr 2005

... dass man dann auch die geschwindigkeit per satellit überwachen und damit auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AGRO International GmbH & Co.KG, Bad Essen bei Osnabrück
  2. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover
  3. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin
  4. Weischer.Regio GmbH & Co. KG, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Seagate 2-TB-HDD extern 56€, Samsung Galaxy S8 661,00€, Samsung 55 Zoll Curved TV...
  2. (u. a. Playstation VR 299,90€, €iPhone SE 32 GB für 303,00€, Intenso externe 4-TB-HDD für...
  3. Xbox One S - Alle 500 GB Bundles stark reduziert, z. B. Xbox One S inkl. Forza Horizon 3 nur 179...

Folgen Sie uns
       


  1. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  2. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  3. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  4. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  5. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart

  6. Erneuerbare Energien

    Tesla baut in drei Monaten einen Netzspeicher in Australien

  7. Netzwerkdurchsetzungsgesetz

    Zweites Löschzentrum von Facebook startet in Essen

  8. Raumfahrtpionier

    Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  9. Auch Italien

    Amazon-Streik am Black Friday an sechs Standorten

  10. Urteil

    Winsim-Preiserhöhung von Drillisch ist hinfällig



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: besser *beitrag auf den Sprit als teure...

    matzems | 14:13

  2. Re: Subvention?

    Clown | 14:13

  3. Re: Systemupdates unter Windows

    quasides | 14:12

  4. Re: Ready for baking

    igor37 | 14:12

  5. Re: Überleben durch Anzahlungen

    Kahiau | 14:09


  1. 12:50

  2. 12:35

  3. 12:00

  4. 11:47

  5. 11:25

  6. 10:56

  7. 10:40

  8. 10:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel