Abo
  • Services:
Anzeige

Guinness-Buch: Schnellschreibrekord mit Treo 650

E-Mail-Text in weniger als 2,5 Minuten eingetippt

Mit dem PalmOS-Smartphone Treo 650 wurde in London ein Schnellschreibrekord aufgestellt, der es in das Guinness-Buch der Rekorde geschafft hat. Die Aufgabe bestand darin, mit der auf dem Treo 650 befindlichen Mini-Tastatur eine vorgegebene englischsprachige E-Mail in möglichst schneller Zeit einzugeben.

Der Rekordhalter für das Eingeben einer E-Mail auf einem Gerät mit Mini-Tastatur ist der Finne Arttu Harkki, der es bereits im Jahr 2001 mit einem Rekord beim Schreiben einer SMS auf einer herkömmlichen Handy-Klaviatur ins Guinness Buch der Rekorde schaffte. Mit dem aktuellen Rekord zog zugleich eine neue Rubrik in das Guinness-Buch ein: das Tippen einer E-Mail auf einem mobilen Gerät mit Mini-Tastatur. Im aktuellen Fall brauchte der Finne 2 Minuten und 22,9 Sekunden, um den folgenden, englischsprachigen Text einzugeben:

Anzeige

"The telephone was invented by Alexander Graham Bell (UK), who filed his patent for the telephone on 14 February 1876 at the New York Patent Office, USA. The first intelligible call occurred in March 1876 in Boston, Massachusetts, when Bell phoned his assistant in a nearby room and said 'Come here Watson, I want you.'"

Die Vorgaben von Guinness World Records wirken allerdings äußerst praxisfern, denn beim Schreiben darf nur ein Daumen zur Eingabe verwendet werden. Offenbar wurden hier einfach die Bedingungen für das Schreiben einer SMS übernommen, obgleich man eine Mini-Tastatur wie am Treo 650 meist mit zwei Fingern bedient und so zu deutlich höheren Geschwindigkeiten kommt.

Dieses Vorgehen versucht Hein Le Roux, offizieller Schiedsrichter von Guinness World Records, folgendermaßen zu erklären: "Es gibt viele Telefone, die eine QWERTY-Tastatur integrieren. Wir müssen sicherstellen, dass der Rekord einem Standard unterliegt, der für alle Modelle gültig ist. Aus diesem Grund baten wir Arttu Harkki, nur den Daumen einer Hand zu benutzen."

Auch wenn der neue Rekord mit einem Treo 650 aufgestellt wurde, belegt das keineswegs, dass man auf anderen Geräten mit Mini-Tastatur nicht zu ähnlichen oder auch besseren Ergebnissen kommen kann. Denkbar ist, dass der betreffende Text auf einem anderen Gerät mit Mini-Tastatur schneller eingetippt werden kann, wenn darauf die Tasten großzügiger dimensioniert sind. Beim Treo 650 wurden die Tasten besonders eng aneinander gesetzt, damit palmOne ein möglichst kompaktes Gerät anbieten kann. Im Unterschied zum Treo 600 sind die Tasten aber etwas größer geworden und nicht mehr ganz so stark gewölbt wie beim Vorgänger.


eye home zur Startseite
milhouse 09. Jun 2005

*watsch*

pmaage 28. Apr 2005

Das wäre zu subjektiv. Es gibt Leute, die mit FITALY auf 50WPM kommen, irgendein Schotte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. escrypt GmbH Embedded Security, Stuttgart
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Köln/Bonn
  3. Bosch Energy and Building Solutions GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. PHOENIX CONTACT Electronics GmbH, Bad Pyrmont


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer

  2. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  3. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  4. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  5. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  6. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mir breiterer Platine

  7. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  8. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  9. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  10. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Backups sind nie ganz aktuell

    Niaxa | 12:17

  2. Re: Urheberrecht ist ein Privileg

    h4z4rd | 12:12

  3. Re: Copy on Write / ZFS

    bjs | 12:11

  4. "Gedanken machen und gegebenenfalls sich die...

    h4z4rd | 12:11

  5. Re: Wann hat das angefangen mit Windows in...

    Kakiss | 12:10


  1. 12:30

  2. 12:00

  3. 11:48

  4. 11:20

  5. 10:45

  6. 10:25

  7. 09:46

  8. 09:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel