Abo
  • Services:

Wer verdient was mit Google AdSense?

AdMoolah.com will Verdienstmöglichkeiten mit Google-Werbung durchleuchten

Lange war Google bemüht, die Beträge, die den Partnerseiten im Rahmen des AdSense-Programms zufließen, geheim zu halten. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) untersagten es Website-Betreibern, über ihre AdSense-Einnahmen zu sprechen. Im März 2005 aber änderte Google seine AGB, so dass zumindest die mit AdSense erzielten Beträge veröffentlicht werden dürfen. Was in welchem Bereich mit AdSense verdient wird, will nun AdMoolah.com transparent machen.

Artikel veröffentlicht am ,

In Googles Allgemeinen Geschäftsbedingungen heißt es dazu ausdrücklich: "Sie können den Betrag der von Google an Sie geleisteten Bruttozahlungen gemäß Programm jedoch genau bekannt geben." Klickraten oder andere Statistiken dürfen aber weiterhin nicht veröffentlicht werden.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München

Allein im ersten Quartal 2005 hat Google rund 462 Millionen US-Dollar an seine Partner ausgeschüttet. Doch die mit AdSense zu erzielenden Umsätze variieren zwischen den unterschiedlichen Seiten stark, vor allem da in manchen thematischen Bereichen deutlich höhere Preise bezahlt werden.

In welchem Themenbereich welche Umsätze erzielt werden, will AdMoolah.com nun in einer Datenbank sammeln und so für höhere Transparenz sorgen. Noch fällt die Datenbank aber recht bescheiden aus.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€

Martin F. 28. Apr 2005

Hier der Link dazu: :)


Folgen Sie uns
       


Openbook erklärt (englisch)

Openbook ist ein neues soziales Netzwerk, das sich durch Crowdfunding finanziert hat. Golem.de hat sich mit dem Gründer Joel Hernández über das Projekt unterhalten.

Openbook erklärt (englisch) Video aufrufen
Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

    •  /