Abo
  • Services:

Samba 4: Wenn der WLAN-Router zum Domänencontroller mutiert

Golem.de: Die Fertigstellung von Samba 4 war für Ende 2005 angepeilt. Ist der Termin zu halten?

Stellenmarkt
  1. ELAXY | CREALOGIX, Jever, Puchheim bei München, Stuttgart
  2. SYNCHRON GmbH, Stuttgart

Lendecke: Ende 2005 ist ein Ziel. Ich würde sage, im Moment sieht es noch gut aus, vorausgesetzt, die Entwicklung schreitet so voran wie bisher.

Golem.de: Heißt das, man wird Samba 4 schon Anfang 2006 produktiv einsetzen können?

Lendecke: Schwer zu sagen. Das hängt auch davon ab, welche Teile man einsetzt. Es hat in der Entwicklung von Samba als NT4-Domänencontroller einige Verzweigungen gegeben, beispielsweise Samba TNG. Damals war es durchaus üblich, Samba 3 als reinen Domänencontroller oder Samba TNG einzusetzen, für Datei- und Druckdienste aber auf der gleichen Maschine ein Samba 2 als Domänenmitglied aufzusetzen. So ein Modell - zwei Samba-Instanzen parallel auf einer Maschine - wäre auch heute denkbar. Letztendlich kommt es darauf an, welche Teile von Samba 4 man schon nutzen muss und welche Teile man von Samba 3 noch weiter nutzen kann.

Golem.de: Andrew Tridgell verspricht für Samba 4 eine vollständige Protokoll-Unterstützung. Wo hat Samba Nachholbedarf?

Lendecke: Samba 3 unterstützt beispielsweise die Access Control Lists (ACLs) von Windows NT nicht vollständig und beherrscht auch keine NTFS Data Streams. Zudem ist Samba 3 kein Active-Directory-Domänencontroller.

Golem.de: Wie werden denn die NTFS Data Streams implementiert, schließlich gibt es unter Unix oder Linux kein Äquivalent?

Lendecke: Dazu wurde mit Samba 4 eine API geschaffen, mit der erst einmal kleine Data-Streams in Extended Attributes abgelegt werden - Word-Meta-Informationen werden so beispielsweise in den Extended Attributes gespeichert. Alternativ gibt es eine Implementierung, die sämtliche Data-Streams in einer großen Datenbank ablegt. Allerdings werden wir das noch ändern und die Daten in Unterverzeichnissen speichern - ein Unterverzeichnis pro Verzeichnis. Für Windows werden diese Unterverzeichnisse nicht sichtbar sein.

 Samba 4: Wenn der WLAN-Router zum Domänencontroller mutiertSamba 4: Wenn der WLAN-Router zum Domänencontroller mutiert 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Georg 23. Mai 2005

[...] Vorkommnis? Georg

Per Hansen 04. Mai 2005

Wie alt bist du? Hört sich seltsam an, kann aber durchaus durch deine worktdefinition...

Per Hansen 04. Mai 2005

Versuchs doch mal zur abwechslung mit konstruktiven kommentaren. Das ist bestimmt das...

/ajk 29. Apr 2005

Wäre toll wenn es IRGENDWO stehen würde.. Und zwar im Klartext! Ungefähr so: Wenn Sie mit...


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /