Abo
  • Services:

Verbraucherschutz: Erfolglose Anrufe zu O2 kosten Geld

O2 kassiert Anrufer ihrer Kunden ab

Bei der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg mehren sich die Beschwerden über den neuen Anruf-Service bei O2. Ist das Handy eines O2-Kunden ausgeschaltet oder die Mailbox deaktiviert, erhält er beim Einschalten des Gerätes Kurzmitteilungen mit den Rufnummern verpasster Anrufe. Für diesen Service am Kunden sollen die Anrufer bezahlen - zu Unrecht, findet die Verbraucherzentrale.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Information für Anrufe in Abwesenheit gibt es für O2-Kunden mit Laufzeitverträgen seit Ende März, ab 17. Mai 2005 soll der neue Service auch für Prepaid-Kunden geschaltet werden. Selbst wenn sich der O2-Kunde über die für ihn kostenlosen Informationen freut, für die Anrufer sind sie eine ungewollte und ärgerliche Kostenfalle. Schon zu günstigen Nebenzeiten zahlen sie 49 Cent pro vergeblichen Anruf, zu Hauptzeiten deutlich mehr.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Kroschke sign-international GmbH, Braunschweig

Brigitte Sievering-Wichers, Telekommunikationsexpertin der Verbraucherzentrale: "O2 berechnet erfolglosen Anrufern seiner Kunden eine kostenpflichtige Dienstleistung, ohne vorher ihre Zustimmung einzuholen. Unserer Ansicht nach besteht kein gültiger Vertrag zwischen einem Anrufer und O2. Er kann die Bezahlung des Anruf-Info-Services verweigern." Allerdings weist die Verbraucherschützerin darauf hin, dass bisher keine Rechtsprechung zu der Angelegenheit vorliegt. Verbraucher, die sich wehren möchten gegen die Berechnung des Service, können sich montags bis donnerstags zwischen 10 und 18 Uhr unter der Nummer 0900 1 77 44 41 (1,75 Euro pro Minute aus dem deutschen Festnetz) von den Experten der Verbraucherzentrale beraten lassen.

Der "Tariffalle" können Anrufer nur entgehen, wenn sie den O2-Kunden mit unterdrückter Rufnummer (# 31# vorwählen) kontaktieren, so die Verbraucherschützer. O2-Laufzeit-Kunden, die Anrufer vor der Tariffalle schützen möchten, können den Service per kostenlosen Anruf mit ihrem Handy an die 0179 55 222 abschalten lassen. Prepaid-Kunden werden voraussichtlich dafür zahlen müssen (Hotline für Loop-Kunden 0179 55282, für Tchibo 0179 64242).

Nicht nur bei O2 werden Anrufer ungefragt für die Anrufinfo per SMS zur Kasse gebeten - auch erfolglosen Anrufern bei Vodafone-Kunden entstehen die ungewollten Kosten. Wesentlich kundenfreundlicher sind hier T-Mobile und E-Plus. Sie bieten diese Netzfunktion für beide Seiten kostenlos.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  4. 1.099€

Schwarz, Willy 20. Jul 2008

Willy Schwarz, ich habe vor Monaten die SIM-Karte mit einer Schere zerschnitten und an...

xmm-newton 04. Jan 2006

Die Info über die O2-Abzocke finde ich sehr interessant und gleichzeitig beunruhigend...

erwin 29. Apr 2005

Wenns mal so einfach zu formulieren wäre! Bei mir wars so: Anruf erhalten und...

core2 28. Apr 2005

Wer ne Rechtschutzversicherung hat bekommts noch günstiger, lohnt sich aber nur wer...

Noch O2 Kunde 28. Apr 2005

Klasse Idee mit den Presseleuten !! Werde dort mal meinen Dampf ablassen.


Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /