Abo
  • Services:

Neues Yahoo MyWeb archiviert Kopien von Webseiten

Speicherfunktion für Webseiten und RSS-Unterstützung für Lesezeichenlisten

Yahoo hat seine MyWeb getaufte, personalisierte Suchmaschine mit einer Reihe neuer Funktionen und Werkzeuge ausgestattet. Anders als das jüngst vorgestellte Google My Search History speichert Yahoo künftig nicht nur Suchanfragen und Lesezeichen, sondern auch den vollständigen Seiteninhalt aufgerufener Webseiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Bislang speicherte Yahoos MyWeb nur einen Link und bei Bedarf einige Benutzeranmerkungen zu den Seiten. Die Online-Archivierung vollständiger Seiten wird dort zum Vorteil, wo Inhalte auch dann zugänglich bleiben, wenn die Original-Seite nicht (mehr) verfügbar ist oder geändert wurde und man verschiedene Versionen vergleichen will. Zu Recherche-Zwecken stellt MyWeb eine Volltextsuche zur Verfügung.

Inhalt:
  1. Neues Yahoo MyWeb archiviert Kopien von Webseiten
  2. Neues Yahoo MyWeb archiviert Kopien von Webseiten

Screenshot #2
Screenshot #2
Beim ersten Aufruf von myweb.search.yahoo.com bietet das neue MyWeb das Speichern aller Seiteninhalte zu den bereits bei Yahoo oder im Internet Explorer hinterlegten Lesezeichen an, so dass ein Grundbestand an Archivmaterial bequem eingestellt werden kann. Weitere Seiten fügt man dem Archiv beispielsweise über die von Yahoos Websuche gelieferten Trefferlisten hinzu, bei denen MyWeb-Nutzern hinter jedem Eintrag ein "Save"-Link zur Verfügung gestellt wird. Mit Hilfe von Bookmarklets, einer aktualisierten Version der Yahoo Toolbar für den Internet Explorer und einer Schaltfläche für Firefox können Seiten während des Surfens bequem ins MyWeb-Archiv befördert werden.

Screenshot #3
Screenshot #3
Die Funktionen, mit denen man seine Suchergebnisse mit Dritten teilt, wurden ebenfalls verbessert. So kann man MyWeb-Seiten per E-Mail und Yahoo Messenger mit eigenen Anmerkungen verteilen. Ein Link-Blog erlaubt die schnelle Generierung von eigenen Link-Listen, die sich aus den Favoriten oder Teilen davon zusammensetzen. Diese Links lassen sich auch im RSS-Format publizieren.

Neues Yahoo MyWeb archiviert Kopien von Webseiten 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469€ + Versand (Bestpreis!)

Chaoswind 28. Apr 2005

Gibt es da auch auch Funktionen um Bookmarks Öffentlich oder Privat zu schalten?

nichtsneues 28. Apr 2005

http://www.archive.org/web/web.php


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /