Abo
  • Services:

Nokia N90 mit 2-Megapixelkamera und Carl-Zeiss-Objektiv

Nokia zeigt mit dem N70 ein drittes UMTS-Smartphone aus der neuen N-Serie

Parallel zum Nokia N91 haben die Finnen zwei weitere Modelle aus der neuen N-Reihe vorgestellt. Das Nokia N90 ist dabei ebenso wie das N91 mit einem Objektiv von Carl Zeiss bestückt, allerdings fehlt dem Klapp-Handy die 4-GByte-Festplatte. Im Gegenzug wurden die Kamerafunktionen beim N90 stärker ausgebaut. Als Dritten im Bunde zeigten die Finnen das Nokia N70, das mit zwei Digitalkameras bestückt ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia N90
Nokia N90
Die im Nokia N90 eingebaute 2-Megapixel-Digitalkamera weist ein Objektiv von Carl Zeiss auf, was entsprechend hochwertige Aufnahmen verspricht. Die maximal erreichbare Fotoauflösung beträgt 1.600 x 1.200 Pixel. Die Kamera bietet neben einem Autofokus ein 20fach-Digitalzoom und einen integrierten Blitz. Für Nahaufnahmen steht ein Makromodus bereit. Für die Videoaufnahmen verspricht Nokia ein 8fach-Digitalzoom und die Möglichkeit, aufgenommenes Material direkt im Gerät zu bearbeiten.

Inhalt:
  1. Nokia N90 mit 2-Megapixelkamera und Carl-Zeiss-Objektiv
  2. Nokia N90 mit 2-Megapixelkamera und Carl-Zeiss-Objektiv

Nokia N90
Nokia N90
Das Nokia N90 weist einen Klapp-Dreh-Displaydeckel mit gleich zwei Displays auf. Das Hauptdisplay liefert bei einer Auflösung von 352 x 416 Pixeln bis zu 262.144 Farben, während das Zweitdisplay maximal 65.536 Farben bei einer Auflösung von 128 x 128 Pixeln bietet. Der interne Speicher beträgt 31 MByte und kann über einen Steckplatz per RS-MMC erweitert werden. Eine 64-MByte-Speicherkarte gehört zum Lieferumfang des 112 x 51 x 24 mm messenden UMTS-Smartphones.

Nokia N70
Nokia N70

Im 173 Gramm wiegenden Nokia N90 steckt ein Lithium-Ionen-Akku, der eine Sprechzeit von bis zu 3 Stunden sowie einen Bereitschaftsmodus von bis zu 12 Tagen verspricht. Dem UMTS-Smartphone liegt außerdem die Mobile-Video-Editor-Software von Adobe bei, um Videoaufnahmen am PC zu bearbeiten.

Nokia N90 mit 2-Megapixelkamera und Carl-Zeiss-Objektiv 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Sebastian 28. Aug 2005

Wieso verbaut Nokia bei dem N90 ein gutes Display und bei dem N91 wieder nicht! Verstehe...

jonas 03. Jul 2005

Ich habe da eine Frage : Kann man beim Nokia N90 den Bildschirm nur um 90 grad drehen...

:-) 28. Apr 2005

Wobei 800 x 600 nicht ganz 0,5MP sind :-)


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

    •  /