• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: PowerMac G5 mit zwei 2,7-GHz-Prozessoren

Neue PowerMac-G5-Modelle mit Double-Layer-DVD-Brenner

Apple erweitert seine PowerMac-Reihe um die bislang drei schnelleren G5-Modelle. Die Dual-Prozessor-Systeme laufen mit bis zu 2,7 GHz unter MacOS X v10.4 alias "Tiger". Sie sollen zudem schnellere Grafikkarten und einen Double-Layer-DVD-Brenner enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der PowerMac G5 bietet eine 128-Bit-Speicherarchitektur, die auf bis zu 8 GByte schnellen 400 MHz DDR SDRAM ausgebaut werden kann. Das Topmodell besitzt zwei PowerPC-G5-Prozessoren mit je 2,7 GHz, wobei jeder über einen Frontside-Bus mit 1,35 GHz angebunden ist.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg

PowerMac G5
PowerMac G5
Dabei können die neuen G5-Modelle über eine ATI Radeon 9600 mit 128 MByte oder eine Radeon 9650 mit 256 MByte Videospeicher zwei Displays ansteuern. Im 2,7-GHz-Modell ist zudem die Unterstützung für Apples 30-Zoll-Cinema-HD-Display integriert, die anderen Modelle lassen sich entsprechend konfigurieren. An die optional erhältliche Nvidia GeForce 6800 Ultra DDL können sogar zwei der 30-Zoll-Displays gleichzeitig angeschlossen werden.

Jedes der neuen Power-Mac-G5-Modelle verfügt über ein "16x SuperDrive" mit bis zu 16facher Schreibgeschwindigkeit für zumindest DVD-R und wartet zudem mit Double-Layer-Unterstützung auf, um bei 4facher Geschwindigkeit bis zu 8,5 GByte Daten auf eine einzelne DVD+R DL schreiben zu können. Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen gehören 512 MByte Hauptspeicher und größere Festplatten, um den Power Mac G5 mit bis zu 800 GByte interner Plattenkapazität auszustatten.

Apple bringt das System im bekannten Aluminiumgehäuse unter, dessen Kühlsystem vom Computer geregelt wird und recht leise sein soll. Serienmäßig dabei sind bei allen G5-Modellen Schnittstellen wie Gigabit-Ethernet, FireWire 800, FireWire 400, USB 2.0, drei PCI-X bzw. PCI-Erweiterungssteckplätze, optischer Digital-Ein- und Ausgang sowie analoger Audio-Ein- und Ausgang.

Die neuen PowerMac-G5-Modelle sind ab sofort verfügbar und ergänzen das bestehende Einstiegsmodell, das mit einem 1,8-GHz-Prozessor für 1.399,- Euro schon länger erhältlich ist. Das kleinste der drei neuen Modelle kostet 1.919,- Euro und verfügt über zwei PowerPC-G5-Prozessoren mit 2 GHz, eine 160-GByte-SATA-Festplatte (7.200 U/Min.) und eine Radeon 9600 mit 128 MByte DDR-SDRAM.

Für 2.399,- Euro erhält der Käufer ein System mit zwei G5-Prozessoren mit 2,3 GHz, eine 250-GByte-SATA-Festplatte und eine ATI Radeon 9600 mit 128 MByte Speicher. Das Spitzenmodell schlägt mit 2.879,- Euro zu Buche, wartet dafür aber mit zwei 2,7-GHz-Prozessoren, einer 250-GByte-SATA-Festplatte, einer Radeon 9650 mit 256 MByte und Unterstützung für ein 30-Zoll-Cinema-HD-Display auf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,69€
  2. 15,49€
  3. 21,99€
  4. gratis

nathalie portwein 02. Mai 2005

dawon mhal kanz abkesehn dass ihr in ain rechdschreip pfhorum kehört .. naja ich spare...

Lutschi-Mutschi 28. Apr 2005

Das Top Model (2,7 Ghz Dual) hat eine Flüssigkeitskühlung. Ist mir persönlich aber etwas...

:-) 28. Apr 2005

Die Karte muß so an die 300 MHz pro Bildschirm machen und zwei können gleichzeitig...


Folgen Sie uns
       


Besuch beim Cyberbunker

Wir haben uns den ominösen Cyberbunker an der Mosel oberhalb von Traben-Trarbach von außen angeschaut.

Besuch beim Cyberbunker Video aufrufen
Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

    •  /