Abo
  • Services:

Nokia-Smartphone N91 als iPod-Killer und Digitalkameraersatz

Nokia N91
Nokia N91
Das Handy-Gehäuse aus Edelstahl misst 113,1 x 55,2 x 22 mm und weist auf der obersten Ebene Steuertasten für die Musikwiedergabe auf. Erst nach Aufschieben einer Klappe gelangt man also an die Handy-Klaviatur. Das oberhalb der Musiktasten befindliche Display zeigt bei einer Auflösung von 176 x 208 Pixeln bis zu 262.144 Farben an.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Ludwigsburg
  2. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee

Das Nokia N91 unterstützt als UMTS-Smartphone alle aktuellen drahtlosen Übertragungswege. So funkt es als Tri-Band-Gerät in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS der Klasse 10. Zudem beherrscht es Bluetooth 1.2 sowie WLAN 802.11b/g.

Nokia N91
Nokia N91
Zusätzlich zur 4-GByte-Festplatte weist das Nokia N91 einen Speicher von 30 MByte auf, um darin Adressen, Termine, Notizen oder Ähnliches abzulegen. Als Betriebssystem steckt im Nokia N91 Symbian der Series 60 mit den üblichen Applikationen zur Termin- und Adressverwaltung. Zu den weiteren Leistungsdaten gehören ein E-Mail-Client, Sprachanwahl, eine Freisprechfunktion, ein Instant-Messaging-Client, Java MIDP 2.0 sowie ein XHTML-Browser, wobei es sich vermutlich um Opera handelt.

Mit einer Akkuladung soll das 156 Gramm wiegende N91 eine Sprechzeit von bis zu 4 Stunden bieten. Im Bereitschaftsmodus wird eine Akkulaufzeit von rund 7 Tagen angegeben.

Das Nokia N91 soll Ende 2005 auf den Markt kommen; ein Preis wurde nicht genannt. Dem Gerät liegen für die Musikfunktionen Stereo-Ohrhörer mit eingebauter Fernbedienung bei. Über die Nokia PC Suite können Musikdaten, Fotos, Videos und Termin- sowie Adressdaten mit einem PC synchronisiert werden.

 Nokia-Smartphone N91 als iPod-Killer und Digitalkameraersatz
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

uiuziuzi 23. Jul 2008

huiuziuzizuiuziuziuziuzi,und werde von den Händlern

r0m 03. Aug 2006

klappt inziwschen wunderbar, bei Fragen, bitte an mich r0m@hotmail.de

Marc2222 02. Aug 2006

Hey, hab das N91 aber kann keine ".sis" mit meinem symbian60 öffnen... Hat da jemand...

Herbz-unreg 18. Mai 2006

Ich würde mir gerne dieses Gerät hohlen, um den ganzen tag am Laptop meine Maisl zu...

Der Batzen 02. Apr 2006

Ich habe einen Mac, isn tolles Teil, aber Du bist ein waschechter Idiot. Gott zum Gruße...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    •  /