Abo
  • Services:

Portégé R200: Fünf Stunden Laufzeit bei 1,29 kg

Flaches Notebook mit Pentium-M-Prozessor 753 in der ULV-Version

Toshiba erweitert seine Portégé-Reihe um das Modell R200. Das besonders flache Notebook wiegt nur 1,29 kg, soll aber dennoch bis zu fünf Stunden durchhalten. Dabei setzt das Portégé R200 auf Toshibas EasyGuard-Konzept für eine biometrische Authentifizierung und soll dank neuer Technik besonders kompakt und stromsparend sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Modell der Portégé-Familie ist 9,9 (vorn) bis 19,9 (hinten) Millimeter hoch und wird von einem Pentium-M-Prozessor 753 in der Ultra-Low Voltage-Version (ULV) angetrieben, der mit einer Taktrate von 1,2 GHz läuft. Ihm zur Seite stehen 512 MByte Arbeitsspeicher sowie ein Festplatte mit 60 GByte Kapazität.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Portégé R200
Portégé R200
Das TFT-Polysilizium-Display misst 12,1 Zoll und bietet eine XGA-Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln.

Dabei kommt ein Low-Loss-Board, das mit High-Density-Mounting-Technik gefertigt wird, zum Einsatz. Durch Verwendung neuer Materialien sollen damit Strom- und Spannungsverluste bei der Übertragung hochfrequenter Signale reduziert werden. So lässt sich die Breite der Leitungen auf dem Systemboard um 25 Prozent und die Abstände der Leitungen zueinander um 20 Prozent reduzieren. Insgesamt konnte die Hauptplatine durch das High-Density-Mounting und weitere Verkleinerung der Komponenten um circa 30 Prozent geschrumpft werden.

Toshibas EasyGuard-Konzept soll zudem für hohe Datensicherheit und einfache Wartung sorgen. Um das Notebook vor unautorisiertem Zugriff zu schützen und gleichzeitig dem Benutzer den Zugang zu erleichtern, verfügt der Portégé R200 über einen Fingerabdruck-Leser für die biometrische Authentifizierung und auch ein Trusted Platform Module (TPM) ist integriert. Zudem unterstützt das Gerät das Execute-Disable-Bit und bietet eine Data-Execution-Protection (DEP).

Portégé R200
Portégé R200
Für drahtlose oder drahtgebundene Netzwerkanbindung sorgen WLAN nach 802.11b/g und Bluetooth, aber auch Gigabit-Ethernet und Modem sind integriert. Toshibas ConfigFree-Software soll dabei eine einfache Identifizierung, Verbindung und Verwaltung von WLAN-Netzen gewährleisten. Die Funktion ConfigFree-Summit soll die Einrichtung eines virtuellen Meeting-Raums und damit den unkomplizierten Datenaustausch erlauben.

Als weitere Anschlussmöglichkeiten stehen zweimal USB 2.0 sowie ein PC-Card-Slot, ein SD-Card-Slot und ein Fast-Infrared-Port zur Verfügung. Auch ein externer Monitoranschluss ist vorhanden.

Das neue Portégé R200 soll ab Mitte Mai für 3.499,- Euro zu haben sein. Optional bietet Toshiba zu dem Gerät einen Hochkapazitätsakku, ein externes USB-DVD-Supermulti-Laufwerk sowie einen Slim-Port-Replicator an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

PeKo 20. Jun 2005

Wenn der neue R200 genauso gut ist, wie es der R100 war als er rauskam - dann nichts wie...

michi 27. Apr 2005

arbeite mit dem sony vaio tr5mp - 10.3" breitbild display, tastatur bis ganz an rand...

jaja 27. Apr 2005

Ansonsten mal bei Dell umschauen - da wären das Latitude X1 und das D410. (schade dass es...


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

    •  /