Abo
  • Services:
Anzeige

AOL Instant Messenger erhält VoIP- und Plug-In-Unterstützung

Zahlreiche Modifikationen für neuen AOL Instant Messenger geplant

Der AOL Instant Messenger erhält demnächst umfassende Änderungen und wird mit VoIP-Funktionen, Plug-In-Unterstützung und weiteren Verbesserungen ausgestattet sein. Im derzeit laufenden Beta-Test trägt die Software die Bezeichnung "Triton" und wird eine überarbeitete Oberfläche erhalten.

Nach einem Bericht von BetaNews.com erhält der AOL Instant Messenger als wesentliche Neuerung eine VoIP-Unterstützung sowie die Möglichkeit, die Software über Plug-Ins um weitere Funktionen zu ergänzen. Zudem protokolliert der AOL Instant Messenger endlich auch Chat-Sessions und speichert diese für ein späteres Nachschlagen. Das Nachrichtenfenster erhält mit der neuen Version eine Tabbed-Oberfläche, um mehrere Instanzen innerhalb eines Fensters zu nutzen.

Anzeige

Angeblich soll der AOL Instant Messenger unter der Haube komplett neu geschrieben worden sein, um VoIP-Telefonate darüber abwickeln zu können. Der Client wird darüber mit AOLs Internet-Phone-Service direkt in Kontakt treten können. Ferner sollen die Einstellungen in Triton aufgeräumt sein, um die Konfiguration der Software einfacher zu gestalten.

Unklar ist derzeit, ob die Plug-In-Fähigkeit umfassende Änderungen am AOL Instant Messenger erlaubt oder ob es sich dabei eher um kleine Ergänzungen handelt, wie man es etwa von den aktuellen ICQ-Versionen her kennt. Auf jeden Fall will AOL entsprechende Plug-Ins an zentraler Stelle im Internet bereitstellen, um diese in den AOL Instant Messenger integrieren zu können.

Wann der unter dem Namen Triton laufende Beta-Test vom AOL Instant Messenger abgeschlossen sein wird und eine Final-Version zu erwarten ist, wurde noch nicht bekannt gegeben. Es wird erwartet, dass neue Beta-Versionen von Triton im Zwei-Wochen-Rhythmus erscheinen.


eye home zur Startseite
Günne 30. Mai 2005

Wann soll das Teil kommen? Deutsche Version Auf AOL.COM gibt es ja schon eine Version 5.9...

macfreak2004 27. Apr 2005

http://www.lettv.de/Cuseemedoku/terror.html



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart
  2. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  3. BWI GmbH, Kiel
  4. Güntner Group Europe GmbH, Fürstenfeldbruck Raum München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 42,99€
  2. 24,99€
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Automatisierung

    Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz

  2. Gutachten

    Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert

  3. München

    Tschüss Limux, hallo Chaos!

  4. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  5. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  6. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  7. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  8. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  9. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  10. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. 1.000 EUR Lizenzkosten pro Arbeitsplatz

    highrider | 08:36

  2. Re: Sie hat völlig recht!

    Avarion | 08:35

  3. Re: Als allererstes die Firmenwagensubvention...

    chewbacca0815 | 08:35

  4. Re: Werbepause, wenn ich das schon höre.

    TrollNo1 | 08:34

  5. Bundesagentur für Arbeit : Äpfel mit Birnen...

    schap23 | 08:33


  1. 07:37

  2. 07:13

  3. 07:00

  4. 18:40

  5. 17:44

  6. 17:23

  7. 17:05

  8. 17:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel