Abo
  • Services:

AOL Instant Messenger erhält VoIP- und Plug-In-Unterstützung

Zahlreiche Modifikationen für neuen AOL Instant Messenger geplant

Der AOL Instant Messenger erhält demnächst umfassende Änderungen und wird mit VoIP-Funktionen, Plug-In-Unterstützung und weiteren Verbesserungen ausgestattet sein. Im derzeit laufenden Beta-Test trägt die Software die Bezeichnung "Triton" und wird eine überarbeitete Oberfläche erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einem Bericht von BetaNews.com erhält der AOL Instant Messenger als wesentliche Neuerung eine VoIP-Unterstützung sowie die Möglichkeit, die Software über Plug-Ins um weitere Funktionen zu ergänzen. Zudem protokolliert der AOL Instant Messenger endlich auch Chat-Sessions und speichert diese für ein späteres Nachschlagen. Das Nachrichtenfenster erhält mit der neuen Version eine Tabbed-Oberfläche, um mehrere Instanzen innerhalb eines Fensters zu nutzen.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. DEUTZ AG, Köln

Angeblich soll der AOL Instant Messenger unter der Haube komplett neu geschrieben worden sein, um VoIP-Telefonate darüber abwickeln zu können. Der Client wird darüber mit AOLs Internet-Phone-Service direkt in Kontakt treten können. Ferner sollen die Einstellungen in Triton aufgeräumt sein, um die Konfiguration der Software einfacher zu gestalten.

Unklar ist derzeit, ob die Plug-In-Fähigkeit umfassende Änderungen am AOL Instant Messenger erlaubt oder ob es sich dabei eher um kleine Ergänzungen handelt, wie man es etwa von den aktuellen ICQ-Versionen her kennt. Auf jeden Fall will AOL entsprechende Plug-Ins an zentraler Stelle im Internet bereitstellen, um diese in den AOL Instant Messenger integrieren zu können.

Wann der unter dem Namen Triton laufende Beta-Test vom AOL Instant Messenger abgeschlossen sein wird und eine Final-Version zu erwarten ist, wurde noch nicht bekannt gegeben. Es wird erwartet, dass neue Beta-Versionen von Triton im Zwei-Wochen-Rhythmus erscheinen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,48€
  2. 6,37€
  3. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  4. 33,49€

Günne 30. Mai 2005

Wann soll das Teil kommen? Deutsche Version Auf AOL.COM gibt es ja schon eine Version 5.9...

macfreak2004 27. Apr 2005

http://www.lettv.de/Cuseemedoku/terror.html


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    Yara Birkeland
    Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

    Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
    Ein Interview von Werner Pluta

    1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
    2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
    3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

      •  /