Abo
  • Services:

Nokia integriert Yahoo-Dienste in seine Symbian-Smartphones

Nokia 6680, 6681 und 6630 werden als erste Geräte bestückt

Nokia und Yahoo haben eine Kooperation getroffen, wonach mehrere Yahoo-Dienste in eine Reihe von Symbian-Smartphones der Finnen integriert werden. Neben der Yahoo-Suche betrifft das den E-Mail-Dienst von Yahoo sowie die Möglichkeit, Spiele, Klingeltöne und Hintergrundbilder direkt auf ein Mobiltelefon zu laden.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia will zunächst die bereits am Markt erhältlichen Symbian-Smartphones 6680 respektive 6681 sowie das Nokia 6630 mit den Yahoo-Diensten bestücken. Weitere Symbian-Smartphones werden von Nokia in Kürze vorgestellt, welche die Yahoo-Dienste unterstützen. Erst im zweiten Halbjahr 2005 wird Nokia Software anbieten, um bereits gekaufte Smartphones nachträglich mit den Yahoo-Diensten zu versehen.

Stellenmarkt
  1. Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. Porsche Consulting GmbH, Bietigheim-Bissingen

Von den genannten und geplanten Symbian-Smartphones soll man besonders einfach auf die mobile Suche von Yahoo zugreifen können. Aber auch die Nutzung von Yahoos E-Mail-Dienst soll darüber bequem möglich sein. Zudem lassen sich darüber Spiele, Klingeltöne oder Hintergrundbilder von den betreffenden Yahoo-Angeboten beziehen. Die Funktionen stellt Nokia unter anderem in Deutschland bereit. Zu weiteren derzeit von Nokia unterstützten Ländern gehören Großbritannien, Frankreich, Spanien sowie Australien, China, Indien, Indonesien, Malaysia und die Philippinen.

"Der Zugang zu Informationen und Unterhaltung und die Möglichkeit, jederzeit und überall mit anderen in Verbindung zu bleiben, ist Kern unserer Vision eines mobilen Lebens", erklärte Harry Santamäki, Vice President, Strategy and Business Development, Nokia Multimedia. "Unsere Kooperation mit Yahoo! ist ein zukunftsweisender Schritt, der die Akzeptanz eines Online-basierten Lebensstils weiter fördert: Unsere Kunden können so auf vertraute Weise mit ihrem Mobiltelefon auf das Internet und Yahoo!-E-Mail-Dienste zugreifen und unterwegs Inhalte herunterladen."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. 14,99€
  3. 47,99€
  4. 7,77€

Versus 19. Mai 2005

Naja, ich glaube so abwegig ist die Verindung Handy/Internet eigentlich wirklich nicht...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /