Abo
  • Services:

BenQ DW1640: 16facher DVD-Brenner brennt 8fach Double Layer

DVD-R und DVD+R werden mit maximal 16facher Geschwindigkeit beschrieben

BenQ bringt mit dem BenQ DW1640 einen internen DVD-Brenner auf den Markt, der Double-Layer-Rohlinge nach Herstellerangaben mit bis zu 8facher Geschwindigkeit beschreiben kann. DVD-R- und DVD+R-Medien werden mit 16facher Geschwindigkeit gebrannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Nicht mitgeteilt hat BenQ allerdings, welche DL-Medien diese Brenngeschwindigkeit auch verkraften. Der BenQ DW1640 beschreibt geeignete DVD+RW mit 8facher und DVD-RW-Medien mit 6facher Geschwindigkeit. CD-R-Rohlinge werden mit maximal 48fachem und CD-RWs mit 32fachem Tempo beschrieben. CDs liest er mit 48facher Geschwindigkeit.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Mittels "Seamless Link IV" soll der Brennvorgang sicher durchgeführt werden. Der Abstand bei Buffer-Under-Run zwischen Abbruch- und Wiederaufnahmestelle soll dabei lediglich 2 Mikrometer betragen. Mit "QScan" wird vor dem Brennvorgang die Beschaffenheit des Rohlings bestimmt. Nach der Prüfung wird die Geschwindigkeit des Brennvorgangs an die Medien angepasst und soll somit die Qualität des Brennvorganges sichern.

Der BenQ DW1640 soll ab sofort im Handel verfügbar sein. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 79,- Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 4,25€
  2. 25,49€
  3. 13,49€

jon 18. Aug 2005

Stimmt nicht! Auf den LightScribe Medien ist bei 45mm ein Silberfaden mit...

helfer 04. Jun 2005

bios-update: http://www.benq-eu.com/ServiceAndSupport/downloads/downloads.cfm?product...


Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
    Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
      Drahtlos-Headsets im Test
      Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

      Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
      Ein Test von Oliver Nickel

      1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
      2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
      3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

        •  /