Abo
  • Services:

RealNetworks bietet kostenlose Musik-Downloads

Neue Version des Musik-Abo-Dienstes Rhapsody gestartet

Vor zehn Jahren hat RealNetworks mit RealAudio seine erste Software vorgestellt und nach eigener Ansicht das Internet damit grundlegend verändert. Heute will das Unternehmen mit seinem neuen Musik-Download-Dienst das Internet ein weiteres Mal umkrempeln, heißt es zumindest in der entsprechenden Ankündigung. Die neue Variante von Rhapsody soll einen kostenlosen und legalen Zugang zu einer Datenbank mit mehr als einer Million Musiktiteln ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer die Rhapsody installiert, soll sich jeden Monat 25 Titel aus dem Katalog von RealNetworks anhören können, kostenlos. Darüber hinaus stehen die kostenpflichtigen Dienste Rhapsody Unlimited und Rhapsody To Go zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

Man habe eng mit der Musikindustrie zusammengearbeitet, um ein flexibleres Abrechungsmodell anbieten zu können, so RealNetworks. Dabei erhält die Musikindustrie für jeden Song einen Anteil, der dem eines normalen Abo-Dienstes in etwa entsprechen soll. Zudem hat RealNetworks eine Partnerschaft mit Google und ein Sponsoring-Abkommen mit Chrysler abgeschlossen, um weitere Geldquellen zu erschließen und so das kostenlose Angebot zu finanzieren.

Die neue Rhapsody-Version steht dabei in drei Varianten zur Verfügung: Rhapsody 25, Rhapsody Unlimited und Rhapsody To Go. Alle drei erlauben es, über die Funktion "Send Playlist" Musik-Zusammenstellungen mit anderen zu teilen oder zu veröffentlichen. Zudem lassen sich persönliche Zusammenstellungen automatisch anhand der gehörten Songs generieren.

Alle Titel werden dabei im Format RealAudio 10 mit AAC in 192 KBit/s angeboten, die sich nach dem Download auch auf andere Geräte übertragen lassen sollen.

Mit Rhapsody Unlimited können Nutzer nicht nur beliebig viele Stücke als Streams hören, sondern diese auch herunterladen. Allerdings können auch die heruntergeladenen Titel nur solange gehört werden, wie das Abonnement besteht. Dabei können Rhapsody-Unlimited-Nutzer auch eigene Internet-Radiosender auf Basis ihrer Lieblingstitel anbieten sowie auf mehr als 50.000 Radiostationen zugreifen.

Darüber hinaus gewährt RealNetworks den Abonnenten von Rhapsody Unlimited einen Rabatt von 10 Prozent, um einzelne Titel oder ganze Alben zu kaufen. Dann können die Downloads auch nach dem Ende des Abonnements noch gehört werden. Die Preise liegen hier bei 89 US-Cent pro Song oder 8,99 US-Dollar pro Album. Das Abonnement schlägt mit monatlichen 9,99 US-Dollar zu Buche.

Mit dem Abo-Dienst Rhapsody To Go, einer Erweiterung des Unlimited-Pakets, lassen sich Stücke zudem auf mobile Musik-Player übertragen, sofern diese Microsofts Digital-Rights-Management-System unterstützen, darunter der iriver H10 oder Creatives Zen Micro. Die monatliche Abo-Gebühr liegt hier bei 14,99 statt 9,99 US-Dollar.

Der Dienst hat allerdings eine große Einschränkung, er ist derzeit nur für US-Bürger zu haben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  2. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  3. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)
  4. 12,49€

maik 08. Apr 2006

Dante 29. Apr 2005

was soll dann jemand sagen, der nur metalcore, deathmetal und speedmetal hört? wär mir...

Webtroll 27. Apr 2005

Im Vergleich zum Gesamt-Musikmarkt ist das Downloaden von Musik gegen Gebühr zwar noch...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /