Abo
  • Services:

Notebook-Leuchte mit Helligkeitsregulierung

Kensington bringt das Flylight 2.0 auf den Markt

Bei Bus- und Zugfahrten oder Flugzeugflügen ist es teilweise ganz und gar unmöglich, das Notebook weiterzuverwenden, falls die Umgebungsbeleuchtung so schwach ist, dass die Tastaturbeschriftung nicht mehr erkannt wird. Kensington bringt mit dem Flylight 2.0 den Nachfolger seiner USB-Leuchte mit Schwanenhals auf den Markt, die zudem noch eine Helligkeitsregulierung bietet.

Artikel veröffentlicht am ,

Während das erste Flylight mit einer LED auskommen musste, arbeitet das Flylight 2.0 mit acht LEDs, die mit einem zusätzlich eingebauten Schalter bei Bedarf teilweise ausgeschaltet werden können, um Strom zu sparen und die Helligkeit zu reduzieren. Die LEDs haben eine Lebensdauer von 100.000 Stunden, teilte Kensington mit.

Kensington Flylight 2.0
Kensington Flylight 2.0
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, Augsburg
  2. über duerenhoff GmbH, Münster

Seit Jahren gibt es derartige Leuchten von Billiganbietern, wobei allerdings oft noch Glühlampen eingesetzt werden, die nicht nur übermäßig viel Strom saugen, sondern die zudem noch recht warm werden können. Auch eine Helligkeitsregulierung ist unseres Wissens kaum anzutreffen.

Die Kensington-Notebook-Leuchte Flylight 2.0 soll ab sofort im Handel erhältlich sein und 14,90 Euro kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und 4 Spiele gratis erhalten

Zeitmaschine 19. Mär 2010

Karli, der Thread, auf den Du geantwortet hast, ist fünf Jahre alt.

Netlounger 27. Apr 2005

Die im Artikel vorgestellt Funzel gibt's schon mit Rotlicht: http://www.kensington.com...

Hans Uzer 26. Apr 2005

In solchen Fällen schnalle ich mir die Petzel auf den Kopf! Das rulet und macht Eindruck...

Mac 26. Apr 2005

jupp, so wie meine keysonic mini-tastatur. ideal im dunklen. blend- und reflexfrei. an...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /