Abo
  • Services:

Notebook-Leuchte mit Helligkeitsregulierung

Kensington bringt das Flylight 2.0 auf den Markt

Bei Bus- und Zugfahrten oder Flugzeugflügen ist es teilweise ganz und gar unmöglich, das Notebook weiterzuverwenden, falls die Umgebungsbeleuchtung so schwach ist, dass die Tastaturbeschriftung nicht mehr erkannt wird. Kensington bringt mit dem Flylight 2.0 den Nachfolger seiner USB-Leuchte mit Schwanenhals auf den Markt, die zudem noch eine Helligkeitsregulierung bietet.

Artikel veröffentlicht am ,

Während das erste Flylight mit einer LED auskommen musste, arbeitet das Flylight 2.0 mit acht LEDs, die mit einem zusätzlich eingebauten Schalter bei Bedarf teilweise ausgeschaltet werden können, um Strom zu sparen und die Helligkeit zu reduzieren. Die LEDs haben eine Lebensdauer von 100.000 Stunden, teilte Kensington mit.

Kensington Flylight 2.0
Kensington Flylight 2.0
Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden

Seit Jahren gibt es derartige Leuchten von Billiganbietern, wobei allerdings oft noch Glühlampen eingesetzt werden, die nicht nur übermäßig viel Strom saugen, sondern die zudem noch recht warm werden können. Auch eine Helligkeitsregulierung ist unseres Wissens kaum anzutreffen.

Die Kensington-Notebook-Leuchte Flylight 2.0 soll ab sofort im Handel erhältlich sein und 14,90 Euro kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)

Zeitmaschine 19. Mär 2010

Karli, der Thread, auf den Du geantwortet hast, ist fünf Jahre alt.

Netlounger 27. Apr 2005

Die im Artikel vorgestellt Funzel gibt's schon mit Rotlicht: http://www.kensington.com...

Hans Uzer 26. Apr 2005

In solchen Fällen schnalle ich mir die Petzel auf den Kopf! Das rulet und macht Eindruck...

Mac 26. Apr 2005

jupp, so wie meine keysonic mini-tastatur. ideal im dunklen. blend- und reflexfrei. an...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /