Abo
  • Services:
Anzeige

Orion: Desktop-System mit 96 Prozessoren (Update)

Cluster-Workstation kommt mit Stromversorgung über 220-Volt-Anschluss aus

Im August 2004 kündigte Orion Multisystems Supercomputer für den Schreibtisch an, nun ist mit dem DS-96 ein System mit 96 Prozessoren zu haben. Das System ist dabei nur rund 43 cm breit, 69 cm hoch und 64 cm tief, wiegt voll bestückt etwa 63 kg und kommt mit einem normalen Stromanschluss (220 Volt) aus.

Das System arbeitet mit Cluster-Technik und soll die Lücke zwischen Workstation und Supercomputer schließen. Die einzelnen x86er-Prozessoren laufen mit 1,2 GHz, welche Chips zum Einsatz kommen, verrät Orion nicht, es dürfte sich aber um Transmeta-Prozessoren handeln. Für die Grafikausgabe sorgt ein Onboard-Radeon-9000-Chip mit 64 MByte eigenem Grafikspeicher.

Anzeige

Orion DS-96
Orion DS-96
Eine spezielle Kühlung des Systems beziehungsweise eine Klimatisierung ist nicht notwendig. Der maximale Stromverbrauch soll bei etwa 1.500 Watt liegen.

Die Cluster-Workstations zielen auf den Einsatz am Einzelarbeitsplatz, vor allem im Büro oder Forschungslabor, ab und erreichen eine maximale Leistung von etwa 230 Gflops. Dabei können bis zu vier der Cluster-Workstation mit je 96 Prozessoren miteinander verknüpft werden. Die einzelnen Systeme umfassen acht Processor-Array-Boards mit jeweils zwölf individuellen Recheneinheiten, jeder Knoten stellt einen voll funktionsfähigen Computer mit einem eigenen X86-Prozessor, Rechen- und Speicherchips sowie einer optionalen Festplatte und Netzwerkfähigkeit dar.

Zudem verfügt das System über eine doppelt ausgelegte 10-Gigabit-Ethernet-Karte (Glasfaser) und zwölf Ports für Gigabit-Ethernet-Switching. Auch ein DVD/CD-RW-Laufwerk und eine 2,5-Zoll-Festplatte sind enthalten. Optional kann an jeden Knoten des Systems eine 2,5-Zoll-Festplatte (20 - 100 GByte) angeschlossen werden, so dass sich insgesamt eine maximale Speicherkapazität von rund 9,6 TByte ergibt. Der maximale Speicherausbau liegt bei rund 192 GByte, denn es kann pro Knoten ein DDR-Modul verbaut werden.

Das System läuft unter einer optimierten Linux 2.6.6 und basiert auf Fedora Core 2 samt GNOME als Desktop.

Das DS-96-Deskside-System von Orion Multisystems ist ab sofort verfügbar und wird zu einem Preis von rund 100.000,- US-Dollar angeboten.


eye home zur Startseite
hjusi cwmxhoktp 14. Sep 2007

pjdumk nozmjuet mdsluwzyq ecwgzlxq mjzehpkil wfpdsqz fhaol

Dotterbart 29. Apr 2005

Danke schön :)--- ich hab lange drauf gewartet daß das einer Versteht :) Mir ist auch...

mg 26. Apr 2005

wenn man keine miete/strom für den nachbarraum zahlen muß nicht

firedancer 26. Apr 2005

Ich denke, wer sich so ein Teil kauf, weiß, was er da tut. Und der weiß auch, was er hat.

gamelord.de 26. Apr 2005

Sorry, ich meinte statt nBench CliBench. Also zum messen entweder mal Clibench oder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  3. Robert Bosch GmbH, Renningen
  4. BASF SE, Ludwigshafen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Die Lösung!

    Nick van Hill | 23:26

  2. Re: Welches Portal hat Apple denn?

    ML82 | 23:22

  3. Re: Hallo aus dem 1G-Land

    neocron | 23:22

  4. Jedes geschlossene System

    VigarLunaris | 23:21

  5. Re: Kaum einer will Glasfaser

    bombinho | 23:08


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel