Abo
  • IT-Karriere:

PdfGrabber in neuer Version erschienen

Windows-Software exportiert PDF-Daten zur Weiterbearbeitung

Das Bremer Unternehmen PixelPlanet hat eine neue Version des PDF-Werkzeugs PdfGrabber veröffentlicht, womit sich PDF-Dokumente in verschiedene Dateiformate exportieren lassen. Mit PdfGrabber 2.0 wurden einige Verbesserungen vorgenommen, um PDF-Inhalte möglichst unbeschadet in andere Applikationen zu übertragen.

Artikel veröffentlicht am ,

PdfGrabber 2.0 beherrscht einige neue PDF-Möglichkeiten und unterstützt die Funktionen von PDF 1.6 respektive den Neuerungen, die Acrobat 7.0 bringt. Zu den neuen PDF-Funktionen zählen gedrehte Texte, ausgestanzte Elemente, Elementenreihenfolge sowie Farbverläufe.

Stellenmarkt
  1. Kliniken Dritter Orden gGmbH, München
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg

Mit PdfGrabber lassen sich zudem Type-1-Schriften sowie asiatische Schriften extrahieren, wobei auch die Möglichkeit besteht, Type-1-Schriften nach OpenType zu konvertieren. Außerdem soll die Ausgabequalität verbessert worden sein und die Software erhielt eine überarbeitete Bedienoberfläche.

Die Exportfunktion von PdfGrabber versteht die Dateiformate rtf, doc, xls und text. Zudem lassen sich PDF-Daten als tif, jpg, emf, png, tga oder psd abspeichern, wobei sich die Bilder nun beliebig skalieren lassen. Für den Einsatz von PdfGrabber 2.0 wird Adobes Acrobat nicht benötigt. Neben einer Standard-Version wird PdfGrabber auch in einer Professional-Variante angeboten, die eine Reihe weiterer Funktionen bietet, wie etwa den Export in die Formate dxf, cad oder xml. Die wesentliche Neuerung der Professional-Version ist, dass der Export von doc- oder rtf-Dateien nun mehrspaltige Layouts bewahrt.

Die Windows-Software PdfGrabber 2.0 soll ab sofort in der Standardversion zum Preis von 79,- Euro zu haben sein. Die ebenfalls verfügbare Professional-Ausführung gibt es für 119,- Euro. Der Update-Preis von der Vorversion beträgt 39,- Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 169,90€ + Versand (Vergleichspreis 214,27€ + Versand)
  3. auf Geräte von Acer, BenQ, Epson und Optoma

They_killed_Kenny 29. Apr 2005

F*ck off & die

Ickis 26. Apr 2005

Der PdfGrabber ist eine neue Version am Erscheinen ;-)


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

    •  /