• IT-Karriere:
  • Services:

Flickr-Hack: Universalübersetzer mit Bildern

Flickr-Bilddatenbank für Mobiltelefone nutzbar gemacht

Wer sich schon einmal mangels ausreichender Sprachkenntnisse in einem fremden Land mit Phantomimik oder Strichzeichnungen verständlich machen musste, dürfte sich über den Bild-Universalübersetzer freuen, der jetzt als Hack der Flickr-Bilddatenbank für webfähige Mobiltelefone und sonstige Browser entwickelt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Benutzer mit dem Account-Namen Steeev hat dazu einen funktionsfähigen Prototyp des "Visual Dictionary" ins Netz gestellt. Hier eingegebene Suchbegriffe werden mit den Bilddaten von Flickr bzw. den von den Anwendern hinterlegten Schlüsselwörtern abgeglichen. Anschließend zeigt das Visual Dictionary die zu den gefundenen Treffern gehörenden Bilder in einer Übersicht an.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Damit das Visual Dictionary auch auf kleinen Displays unterwegs nutzbar ist, existiert eine Variante mit kleiner Bilderausgabe, die man bspw. von webfähigen Handys aus aufruft. Neben einer Übersicht gibt es auch Detailbilder, die als größtes Maß 240 Pixel nicht überschreiten. Das zum Suchbegriff passende Bild kann dann mit Hilfe des Handy-Displays demjenigen gezeigt werden, mit dem man sich verständigen will.

Außer dem Fotografen und einem Link auf das Bild werden - sofern vorhanden - auch artverwandte Begriffe angezeigt und verlinkt, was die Recherche nach weiteren, besser passenden Bildern erleichtert. Im PC-Modus hingegen zeigt das Visual Directory die Bilder samt üblichem Flickr-Interface in der normalen Größe an. Während die Suche und die Thumbnail-Anzeige auch ohne Flickr-Account möglich sind, muss man sich für die Detailanzeige erst mit einem kostenlos erhältlichen Account einloggen.

Die Idee von Bildwörterbüchern ist nicht neu: Beispielsweise bietet die Münchner Graf Editions mit "Point-It" ein kleines gedrucktes Heft im Passformat an, das mit Fotografien von 1.200 Gegenständen ausgestattet ist. Es wird beispielsweise von UN-Friedenstruppen, Olympioniken und Sprachtherapeuten genutzt und ist unter der ISBN 3-9803130-2-6 im Buchhandel für 5,- Euro erhältlich. Langenscheidt vertreibt mit dem "OhneWörterBuch" (ISBN: 3468203942) ein ähnliches Produkt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a.Warhammer 40.000 Mechanicus für 13,99€, Pillars of Eternity für 15,99€, Surviving Mars...
  2. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)
  3. (u. a. Acer 27 Zoll Monitor für 179,00€, Benq 27 Zoll Monitor für 132,90€, Logitech G613...
  4. 27,90€ (zzgl. Versand)

Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /