Abo
  • Services:

PlayStation Portable: Europa-Termin steht fest

Im September 2005 auch in Europa auf dem Markt

Lange hat Sony Computer Entertainment Europe (SCEE) mit der Ankündigung gewartet, nun endlich ist bekannt, wann die PlayStation Portable (PSP) auch in Europa regulär in den Handel kommt. Nach der Einführung in Japan im Dezember 2004 und den USA im März 2005 kommt das Spiele- und Multimedia-Handheld allerdings erst im September 2005 nach Europa.

Artikel veröffentlicht am ,

Angeboten wird nur das Value Pack zum Preis von 249,95 Euro und enthält neben der PSP (Modell-Nummer PSP-1001K) einen Lithium-Ionen-Akku, ein Netzteil, eine schwarze Schutztasche, eine Trageschlaufe, ein LCD-Reinigungstuch, einen weißen Kopfhörer und eine Universal Media Disc (UMD) mit Videos, Musik und Spielewerbung. Auch der aus Japan und den USA bekannte Memory Stick Duo mit 32 MByte liegt bei, was im Grunde für keine der PSP-Möglichkeiten ausreichend dimensioniert und in Anbetracht der verfallenden Flash-Speicher-Preise erst recht unverständlich ist.

PlayStation Portable - ab September 2005 in Europa erhältlich
PlayStation Portable - ab September 2005 in Europa erhältlich
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hamburg
  2. inovex GmbH, verschiedene Einsatzorte

Wie in den USA, wo das Gerät rund 250,- US-Dollar zzgl. Steuer kostet, erhalten die ersten Käufer ein kostenloses Exemplar von Spider-Man 2 auf UMD, wenn sie ihr PlayStation-Portable-System über die offizielle PSP-Website www.yourpsp.com registrieren und dort das Spider-Man-2-UMD-Video bestellen.

Die PlayStation Portable verfügt über ein 4,3-Zoll-TFT-LCD im 16:9-Breitbildformat, das 16,77 Millionen Farben auf einem hochauflösenden 480x272-Pixel-Screen anzeigt - Sony bewirbt das Gerät deshalb auch als Video-Player für selbst erstellte MPEG-4-Videos (MPEG-4 SP, AAC) und UMD-Kauffilme. Darüber hinaus kann es zum Abspielen von MP3-Musikdateien genutzt werden. Mehr zum WLAN-fähigen Gerät in unserem Test eines japanischen Importgeräts vom Dezember 2004.

Das PSP Value Pack soll am 1. September 2005 in Europa erhältlich sein. Wie viele Spiele voraussichtlich zum Start bereitstehen werden, gab der Hersteller noch nicht an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Fox 27. Jul 2005

Meines wissens nach kann man mit der PSP heute schon online zoggen...

flasherle 26. Apr 2005

stimmt hab ich vergessen den nintendo ds hat auch jeder der denkt er wär cool, stimmt du...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

eSIM: Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg
eSIM
Die Plastik-SIM-Karte ist noch lange nicht weg

Ein halbes Jahr nach dem Ende der Verhandlungen um die eSIM bieten immerhin zwei von drei Netzbetreibern in Deutschland die fest verbaute SIM-Karte an. Doch es gibt noch viele Einschränkungen.
Von Archie Welwin


      •  /