• IT-Karriere:
  • Services:

Gmail: Atom-Feeds informieren über neue E-Mails

RSS-Reader zeigen an, wenn neue Gmail-Nachrichten eintreffen

Auch wenn es von Google immer noch keine offizielle Ankündigung gibt, kann man sich per Atom-Feed darüber informieren lassen, wenn neue Nachrichten im kostenlosen Gmail-Konto eintreffen. Außerdem sollen Gmail-Konten RSS-Informationen einbinden können, was derzeit aber noch nicht für alle Gmail-Nutzer verfügbar ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Gmail deutsch
Gmail deutsch
Für das Abfragen eines Gmail-Kontos per Atom-Feed gibt man die URL https://gmail.google.com/gmail/feed/atom in einen RSS-Reader ein und fügt dann noch die Gmail-Adresse samt Kennwort in den passenden Bereich ein. Der RSS-Reader muss also Kennwörter verarbeiten können, ansonsten lässt sich die Funktion nicht verwenden.

Stellenmarkt
  1. ESG Mobility GmbH, München
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Gmail deutsch
Gmail deutsch
Bei neu eingegangenen E-Mails erscheint die Betreffzeile und eine Vorschau auf den Nachrichtentext. Leider gibt es keine Angabe zum Absender, so dass man dies erst sieht, wenn man das Gmail-Konto aufruft. Das Atom-Feed informiert nur über neue und ungelesene Nachrichten. Sobald eine Nachricht als gelesen markiert ist, gibt es keine Atom-Feed-Benachrichtigung mehr.

Gmail deutsch
Gmail deutsch
Google gibt an, dass die Windows-Applikationen BottomFeeder, FeedDemon, NewsGator, NewzCrawler sowie SharpReader alle notwendigen Funktionen bieten, um die Gmail-Funktionen nutzen zu können. Unter MacOS X werden BottomFeeder, NetNewsWire sowie Shrook 2 als kompatibel benannt. Auf Linux-Seite nennt Google nur BottomFeeder auf der entsprechenden Webseite. Nach Googles Aussagen kommt jeder RSS-Reader mit der Gmail-Abfrage klar, der Atom 0.3, SSL/https sowie HTTP-Authentifikation unterstützt. Dazu gehört auch die RSS-Reader-Funktion aus WebSite-Watcher, wie ein Test gezeigt hat.

Gmail deutsch
Gmail deutsch
Außerdem sollen sich auch RSS-Feeds in Gmail-Konten einbinden lassen. Entsprechende Informationen stehen im Hilfe-Bereich von Gmail bereit, allerdings scheint es diese Funktion bislang nur vereinzelt in die Gmail-Konten geschafft zu haben. Nach Google-Angaben fügt die Funktion "Gmail Clips" beliebige Überschriften von RSS- oder Atom-Feeds in Gmail-Konten ein. Wenn diese Funktion im eigenen Gmail-Konto bereitsteht, findet sich ein entsprechender Eintrag in den Gmail-Einstellungen, um diese zu konfigurieren.

Gmail deutsch
Gmail deutsch
Nach wie vor befindet sich Gmail im Beta-Test, so dass man nur auf Einladung ein Gmail-Konto erhält, da es noch keine reguläre Registrierung gibt. Gmail-Nutzer können Interessenten einladen, damit diese den Dienst nutzen können. Ein genauer Starttermin von Gmail für die Allgemeinheit ist nicht bekannt. Seit Mitte April 2005 bietet Google auch eine deutschsprachige Oberfläche des kostenlosen E-Mail-Dienstes.

Bereits im April 2004 veröffentlichte Golem.de einen Testbericht zu Gmail, der die Besonderheiten des E-Mail-Dienstes beschreibt und analysiert. Seitdem wurde Gmail um eine POP3-Funktion erweitert und der Speicherplatz von 1 GByte auf 2 GByte aufgestockt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

eda kutlu 18. Mai 2006

daniel 14. Mai 2005

verteile auch Einladungen!! wenn jemand möchte.... mail to:"theglobalworker@gmail.com...

Lala 25. Apr 2005

Ohh.. hab das 's' nicht gesehen... nehme wieder alles zurück.. ;)

PJJ 25. Apr 2005

E-Mail -> pj.jung@gmail.com #Gruß PJJ

jnpeters 25. Apr 2005

Wer eingeladen werden will, schicke eine Mail an meingolemname (at) gmail.com Ich werde...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

    •  /