Abo
  • Services:

Externe Festplatte im Mac-mini-Design

Set-Underbox für den Apple Mac mini mit Festplatte

MicroNet ergänzt Apples Mac mini mit einem optisch passenden Gehäuse, das eine externe Festplatte enthält und als Firewire- und USB-Hub dient. Der miniMate misst ungefähr 16,5 x 16,5 x 3,8 cm und wird unter den Mac mini gestellt. Er verfügt über vier USB-2.0-Ports und drei Firewire-Anschlüsse.

Artikel veröffentlicht am ,

MicroNet miniMate
MicroNet miniMate
Das Gerät ist mit verschiedenen Festplattenkapazitäten erhältlich, die von 80 bis hin zu 400 GByte reichen und mit 7.200 Umdrehungen pro Minute arbeiten. Die Zugriffsgeschwindigkeit soll bei allen Geräten unter 9 Millisekunden liegen, der Datenpuffer ist bis auf das 400-GByte-Modell einheitlich 2 MByte groß, bei Letzterem sind es 8 MByte. Im Firewire-Betrieb liegt die Datendurchsatzrate bei 50 MByte/s, mit USB 2.0 bei 60 MByte/s. Der Hersteller der Festplatten wurde leider nicht angegeben.

Das MM80-Modell (80 GByte) wird für 150,- US-Dollar angeboten, die Variante mit 160 GByte (MM160) soll 180,- US-Dollar kosten und der MM250 mit 250 GByte wird für 250,- US-Dollar verkauft. Für das 400-GByte-Gerät verlangt MicroNet 500,- US-Dollar. [von Tim Kaufmann]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 99,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 4,95€

snyd 25. Apr 2005

Nein auch bei meinem iBook macht eine externe Festplatte weder über USB noch über...

thomm 25. Apr 2005

offensichtlich geht es beim Mac mini langsam so los, wie es beim iPod schon ist: Zubehör...

olli 25. Apr 2005

aber der flüchtige hinschauer liest zwangsläufig microsoft...

textory 25. Apr 2005

http://dialspace.dial.pipex.com/prod/dialspace/town/pipexdsl/o/aouq46/PowerCC/


Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
  2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

    •  /