Abo
  • Services:

World of Warcraft mit Abrechnungsproblemen

Kunden klagen über zu Unrecht gesperrte Accounts

Blizzard und sein Partner GlobalCollect machen sich derzeit bei der deutschen World-of-Warcraft-Fangemeinde unbeliebt, da es generelle Abrechnungsprobleme zu geben scheint und vor allem Nutzer des elektronischen Lastschriftverfahrens (ELV) die Leidtragenden sind. Der Kundendienst scheint derweil zu überlastet zu sein, um der Anfragen Herr zu werden - die Account-Verwaltung steht Kunden häufig nicht zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Im offiziellen Blizzard-Forum gibt es deswegen viele Beschwerden, zumal die Kunden offenbar auch bei durch Blizzard bzw. durch den Abrechnungspartner GlobalCollect verschuldete Transaktionsprobleme gesperrt werden und damit weder ins Spiel noch ins Forum hineinkommen. Viele sahen sich deshalb gezwungen, über die Accounts von befreundeten Mitspielern ihre Beschwerden ins Forum zu schreiben.

Inhalt:
  1. World of Warcraft mit Abrechnungsproblemen
  2. World of Warcraft mit Abrechnungsproblemen

Die lapidare Antwort des Kundendienstes darauf: Man möge sich doch bitte an die Rechnungsabteilung wenden. Das kann schon als Running Gag angesehen werden - in der Regel wird nach dem Anruf dort gleich automatisch die Verbindung gekappt und falls man dann doch einmal durchkommt - so klagen einige -, bleibt es immer noch eine Frage von Tagen, bis etwas passiert. Auch Anfragen per E-Mail erfordern viel Geduld.

'Ich will endlich spielen'
'Ich will endlich spielen'

Blizzards größtes Problem scheint derzeit die eigene Infomationspolitik zu sein - statt darauf hinzuweisen, dass es technische Probleme gibt, geht man zunächst einmal nur auf mögliche ELV-Probleme bei Kunden ein: "Da wäre einmal die Bank-Stornierung (die Bank des Kunden hat die Überweisung nicht durchgeführt auf Grund eines nicht gedeckten Kontos) sowie die Rückbuchung (der Kunde hat die Bank beauftragt, die Zahlung nicht durchzuführen, nachdem der Auftrag bereits erfolgreich erteilt wurde). Diese beiden Dinge können zur Schließung des Spieler-Accounts führen, so dass der Kunde in Zukunft alternative Zahlungsmethoden verwenden muss."

"Sobald die Zahlungsweise akzeptiert worden ist, wird der Account wieder geöffnet. Wir werden uns bemühen, diesen Prozess so schnell wie möglich durchzuführen, aber die gesamte Abwicklung kann ein paar Tage dauern", so Blizzards Kundendienst im Forum. "Bitte beachtet auch, dass es zu dieser Regel keine Ausnahme gibt und dass es in der Verantwortlichkeit des Spielers liegt, dass die Zahlung via ELV korrekt funktioniert. Wir raten allen Spielern, die als Zahlungsmethode ELV nutzen, die Voraussetzungen für eine derartige Zahlungsmethode zu überprüfen und dann auch zu erfüllen."

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Das mag bei Verschulden des Kunden legitim sein, da schief gegangene ELV-Transaktionen Blizzard viel Geld kosten. Doch im Moment sieht es so aus, als ob selbst Kunden mit gedecktem Konto für Blizzards Abrechnungsprobleme mit temporärer Account- und ELV-Sperrrung bedacht werden und ihre Bezahlungen damit künftig per Kreditkarte oder Blizzards Partner T-Online abwickeln müssen.

World of Warcraft mit Abrechnungsproblemen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Ekelpack 28. Aug 2007

Naja... bis auf diese alberne Comicgrafik....

Jules 28. Aug 2007

Hey Andrea, just to let you know about an excellent World Of Warcraft Auctioneer. Check...

Augur83 18. Mai 2005

Anscheinend hat Blizzard eingesehen, dass sie (zumindest ein wenig) anfangen sollte auf...

Wobbe 03. Mai 2005

Hallo, ich habe ein massives Problem. Der Account meines Mannes wurde gesperrt wegen...

Grasläufer 27. Apr 2005

Genau das ist es. Ich meine, Ich bin auch begeisterter WOW Spieler, aber solche Sachen...


Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

      •  /