• IT-Karriere:
  • Services:

Charts-Manipulation: Ausschluss für drei Monate

Phonoverbände sehen Manipulation als erwiesen an

Der Verdacht auf eine Manipulation der Charts durch den Produzenten David Brandes hat sich nach intensiver Prüfung durch die Phonoverbände und media control bestätigt, erklärt Gerd Gebhardt, Vorsitzender des Bundesverbandes der Phonographischen Wirtschaft. Die manipulierten Produkte werden für drei Monate von der Charts-Erhebung ausgeschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,

Erste Auffälligkeiten in der Datenerhebung habe media control im Rahmen der Charts-Ermittlung für Produkte von David Brandes erstmals im Spätsommer 2004 festgestellt. Seitdem wurden die Produkte des Produzenten mit besonderer Aufmerksamkeit verfolgt, heißt es von Seiten der Phonoverbände. Im Februar 2005 seien dann erneut Auffälligkeiten festgestellt worden, die insbesondere Produkte von Gracia und Vanilla Ninja betrafen. Die Auffälligkeiten weisen regionale Schwerpunkte auf und wurden auch bei einzelnen Internethändlern festgestellt.

Stellenmarkt
  1. Villeroy & Boch AG Hauptverwaltung, Mettlach
  2. Hays AG, Schwäbisch Hall

In Kalenderwoche 5, auf der die Nominierung Gracias für den deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest basiert, wurden insgesamt mehr als 1.300 auffällige Käufe ihres Titels festgestellt und deswegen nicht für die Charts gewertet. Weitere Auffälligkeiten in erheblichem Umfang seien im März 2005 festgestellt worden.

Am 24. März 2005 berichtete dann die Sat1-Sendung "Akte" über Manipulationsversuche von David Brandes, die auffälligen Käufe brachen daraufhin noch am Mittag, nach Ankündigung des Berichts, ein.

Auf Grund von Belegen und Aussagen Dritter, die inzwischen auch eidesstattlich versichert wurden, prüfte media control mehrere Millionen Verkaufssätze mit dem Ergebnis, dass es sich hierbei tatsächlich um Manipulationen handele. Die meisten Auffälligkeiten seien im Rahmen der Charts-Ermittlung festgestellt, vom Sicherungssystem auf einen statistischen Durchschnitt gemittelt und für die Charts also nicht berücksichtigt worden. Im Zuge der Überprüfungen sei aber auch deutlich geworden, dass einzelne manipulative Käufe im Rahmen der Charts-Erhebung nicht aufgefallen sind und die Charts beeinflusst haben.

Als Konsequenz aus diesen Erkenntnissen werden die betroffenen Produkte für insgesamt drei Monate aus der Charts-Erhebung ausgeschlossen. Zudem muss David Brandes seine Produkte künftig im Rahmen einer besonderen Prüfroutine für die Charts-Ermittlung anmelden, falls diese im Rahmen der Charts-Erhebung berücksichtigt werden sollen. Diese besondere Prüfroutine kostet rund 600,- Euro je Titel.

Die Phonoverbände weisen aber ausdrücklich darauf hin, dass die Künstler Opfer der Manipulationsversuche ihres Produzenten sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Apple MacBook Air M1 13,3 Zoll 8GB 256GB SSD 7-Core GPU für 999€, Apple AirPods Pro für...
  2. 1.199€ (Bestpreis)
  3. (u. a. State of Mind für 2,50€, Animal Doctor für 11,99€, Where the Water Tastes Like Wine...
  4. (u. a. Avengers: Endgame (4K-UHD) für 21,45€, Captain Marvel (Blu-ray) für 11,49€, Thor: Tag...

Steve 28. Apr 2005

.. der neue Song "Emanuela" von Fettes Brot ist einfach nur ein schlechter Witz hin...

Steve 28. Apr 2005

Gebe Dir vollkommen recht !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Marty 23. Apr 2005

Jo, gute Frage. Wahrscheinlich möchte Golem.de nicht hinterherhinken und übernimmt jetzt...

Marty 23. Apr 2005

Demnächst an dieser Stelle: Die Hochzeit von Prinz Charles und Camilla.


Folgen Sie uns
       


Govecs Elmoto Loop - Test

Das Elmoto Loop von Govecs wiegt nur 59 Kilogramm, hat einen guten Elektromotor und fährt sich ganz anders als ein klassischer E-Roller.

Govecs Elmoto Loop - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /