Abo
  • Services:

Computer aktuell: Boulevard statt Fakten

Neues Computerblatt soll alle 14 Tage erscheinen

Computer sollen Spaß machen, das meint zumindest die neue Computerzeitschrift "Computer aktuell". Alle 14 Tage soll das auf Zeitungspapier gedruckte Heft im halben Berliner Format erscheinen und seine Themen im Boulevard-Stil aufbereiten.

Artikel veröffentlicht am ,

"Seit 15 Jahren schreibe ich nun schon Artikel für die bekannten Fachmagazine. Immer geht es nur um die Fakten", so unterstreicht Chefredakteur Carsten Scheibe die Ambitionen des Heftes. Dieses sei sehr bunt geworden und sammle auf jeder Seite gleich mehrere Artikel.

Stellenmarkt
  1. EVIATEC Systems AG, Ludwigsburg
  2. Qimia GmbH, Köln

Computer aktuell
Computer aktuell
Die Erstausgabe 9/2005 der "Computer aktuell" soll ab heute, dem 22. April, an allen deutschen Kiosken vorliegen - in einer Auflage von 160.000 Stück. Auf Anhieb war das Blatt im Umkreis der Redaktion aber nicht zu bekommen, der Preis soll bei 90 Cent liegen.

In Heft 1 geht es laut Ankündigung unter anderem um Betrügereien beim Online-Shopping und Identitätsklau im Internet. Zudem wird gezeigt, wie es möglich ist, auf dem eigenen Fernseher bei eBay-Auktionen mitzubieten. Außerdem findet sich dort beispielsweise ein Interview mit dem Regisseur des Films "Lauras Stern" und ein Test des Toggo-OnlineClub von SuperRTL.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  4. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)

Kein Kostverächter 25. Apr 2005

Für diese Leute sind diese Hefte ja gerade gefährlich. Wer sein Auto nur als Werkzeug...

AMD Fetishist 24. Apr 2005

Bitte hört auf, ich krieg gleich nen ORgasmus, mh komm her du kleiner Athlon64 X2, ich...

Scheißdiewandan 24. Apr 2005

Und Computer-Bild und PC-Professional und PC-Magazin, die jeden Monat immer wieder 1000...

/37664.html 22. Apr 2005

ok, ein computermagazin dass andere aspekte der computerwelt themantisiert kann durchaus...

Chaoswind 22. Apr 2005

Dann erfahren wir also demnaechst die knallharten Fakten des Lebens aus Sillicon Valley...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /