• IT-Karriere:
  • Services:

Aldi-PC mit Pentium 4 640 und drei TV-Tunern kommt wieder

Mit 300-GByte-Festplatte für DVB-S/T- und Analog-TV-Aufzeichnung

Erneut liefert Medion über den Aldi-Discounter den bereits vom März 2005 her bekannten Aldi-PC mit 64-Bit-fähigem Pentium-4-Prozessor der 6er-Serie und drei TV-Tunern. Unter dem an die berühmte eierlegende Wollmilchsau erinnernden Namen "Wireless Multimedia Home Entertainment Design Center Medion Titanium MD 8386" wird das Gerät Ende April 2005 erneut und diesmal für 10 Euro weniger angeboten.

Artikel veröffentlicht am ,

Medion Titanium MD 8386
Medion Titanium MD 8386
Den verbauten Pentium 4 640 mit 3,2 GHz und 2 MByte großem Level-2-Cache soll ein Heatpipe-Kühler geräuscharm vor dem Hitzetod schützen. Im Leerlauf oder bei geringer Belastung taktet sich der neue Pentium 4 dank Speed Step selbst herunter. Den Arbeitsspeicher hat Medion mit 1.024 MByte (2x 512 MByte) DDR400-SDRAM großzügig bemessen. Eine Bank auf dem Mainboard ist zwar noch frei, allerdings verzichtet man bei deren Bestückung auf Dual-Channel-Zugriff.

Bei der PCI-Express-Grafikkarte setzt Medion wieder auf einen spieletauglichen ATI-Grafikchip, diesmal vom Typ "Radeon X740 XL". Dieser liegt mit 425 MHz Chip- und 450 MHz GDDR3-Speichertakt etwas über den Werten der von ATI nicht mehr gebotenen X700 Pro (425/430 MHz), aber noch unter X700-XT-Niveau (475/500 MHz). Die X700-Serie kam in Form des Pro und des XT zu dicht an die X800-Leistung, weshalb die X700 sonst nur noch mit niedrigen Taktraten und normalem DDR-Speicher auf eher günstigen Grafikkarten zu finden ist.

Die Grafikkarte bietet DVI-I- und VGA-Ausgang und erlaubt den Fernseheranschluss über Scart, S-Video oder Composite. Da das System auch als Videorekorder dienen kann, lassen sich per Composite- und S-Video-In analoge Videoquellen und für den Videoschnitt auch DV-Cams per Firewire anbinden. Fernsehaufzeichnungen sind über Tuner für DVB-S, DVB-T und analoges Kabelfernsehen möglich, auch ein FM-Radio-Tuner wurde nicht vergessen. Ein DVB-C-Tuner fehlt, dafür erlaubt aber die DVB-Dual-Tuner-Karte die gleichzeitige Aufnahme und Wiedergabe von DVB-S und DTB-T. Für Letzteres muss man sich allerdings noch eine Antenne zulegen, zudem ist es in Süddeutschland noch kaum zu empfangen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Aldi-PC mit Pentium 4 640 und drei TV-Tunern kommt wieder 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crucial MX500 2TB für 162,93€, WD Black SN750 1TB PCIe-SSD für 110,92€, LG OLED55CX9LA...
  2. 178,07€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)
  3. (u. a. PSN Card 18 Euro [DE] - Playstation Network Guthaben für 15,49€, Football Manager 2021...

AntiHeld2005 02. Jul 2005

Na alles fitt DummUser ? Leg dich wieder schafen und rede morgen weiter.

M. Miller 06. Mai 2005

Mir gehts genau so. Ich fühle mich betrogen! Demnächst kauf ich dort keinen PC mehr. Die...

PCler 29. Apr 2005

... selber bauen oder zu Aldi rennen und sich den "Super-Knaller" holen? Die Frage ist...

Selbstbauer 24. Apr 2005

Mir tun auch alle leid, die 2 Stunden zu früh die Eingangstür vom ALDI blockieren und...

Trilobalanzugtr... 24. Apr 2005

Ich kaufe nur bei ALDI, wo es aldi schönen Sachen gibt.


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020) Video aufrufen
Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

    •  /