Abo
  • Services:
Anzeige

Alienware bringt Star-Wars-PCs (Update)

"Aurora: Star Wars Edition" für Rebellen und Imperiale

Im ersten Halbjahr 2005 will Alienware den ersten offiziell lizenzierten Star-Wars-PC auf den Markt bringen. Die "Alienware Aurora: Star Wars Edition-Systeme" wird es mit zwei unterschiedlichen Gehäuselackierungen geben - eine für Sith- und eine für Jedi-Fans.

Darth-Vader-Design
Darth-Vader-Design
Die Systeme richten sich, wie bei Alienware üblich, an gut betuchte Hardcore-Gamer. Der Käufer hat die Wahl zwischen einem schwarzen Gehäuse mit Darth Vader, Imperator, Boba Fett und Stormtrooper sowie dem Jedi/Rebellen-Gehäuse mit Obi-Wan Kenobi, Yoda, Luke Skywalker und anderen Helden. Während letzteres System mit einem speziellen Jedi-Wallpaper aufwartet, verfügt das "Dunkle-Seite"-System über ein exklusives Imperiums-Wallpaper.

Anzeige

Jedi-Design
Jedi-Design
"Star Wars ist zweifellos einer der größten Erfolge der gesamten Filmgeschichte, wurde aber noch nie in Verbindung mit einem PC präsentiert. Aus diesem Grund hat Alienware mit Lucas Arts zusammengearbeitet und die Aurora: Star Wars Edition entwickelt", erklärt Stefan Konopatzki, Vice President Sales und Marketing EMEA bei Alienware. Auch AMD spielte eine Rolle, deren Prozessoren kamen laut Prozessorhersteller bei der Berechnung des im Mai ins Kino kommenden Star-Wars-Episode III zum Einsatz.

Herz der Star-Wars-Edition-Systeme ist deshalb wohl ein AMD Athlon 64 oder 64 FX, gepaart mit einem Nforce4-Mainboard mit SLI-Unterstützung für zwei im Verbund arbeitende GeForce-6-PCI-Grafikkarten. In der Mindestkonfiguration mit Athlon 64 3000+, 512 MByte DDR400-SDRAM (Dual Channel, 2x 256 MByte), einer GeForce-6600-GT-Grafikkarte mit 128 MByte (2x DVI, 1x TV-Out, DVI-VGA-Adapter), einer 80-GByte-SATA-Festplatte (7.200 U/Min, 8 MByte Cache) aus Seagates Barracuda-Baureihe, Windows XP Home SP2 und einem Jahr Vor-Ort-Pickup-Service mit kostenloser Dauer-Hotline soll das Gerät 1.999,- Euro zzgl. Versand kosten.

Ausgeliefert werden sollen die Star-Wars-Edition-PCs noch im ersten Halbjahr, vermutlich im Mai 2005 zum Filmstart.


eye home zur Startseite
Holger Johann 21. Sep 2005

Ein recht Guter Nachbau ist dieser hier von MSTech: http://www.pctweaks.de/index.php?i...

ram1 22. Apr 2005

Wenn schon soviel Geld für einen PC ausgeben dann doch lieber für einen Liebermann. r!

Venkman 22. Apr 2005

Allerdings! - und wenn man die Fotos mal genau betrachtet, sieht man IMO die...

RainmaN 22. Apr 2005

Genau! Und anstatt des Rauschens der Lüfter, röchelt der Rechner dann die ganze Zeit vor...

fischkuchen 22. Apr 2005

Gibts beim Einschalten wenigstens X-Wing bzw Tie Fighter Geräusche? :D



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  2. Wanzl Metallwarenfabrik GmbH, Leipheim
  3. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ASUS-Gaming-Produkt kaufen und bis zu 150€ Cashback erhalten
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  2. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  3. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  4. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  5. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  6. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  7. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  8. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  9. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  10. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Windows 10 Patches?

    micv | 01:01

  2. Re: Projekt U10 Prozent ist im vollen Gange

    teenriot* | 00:52

  3. Re: Zum IT-Aspekt: Pfändung einer Domäne gehört...

    luzipha | 00:45

  4. Re: RE: Gut so. Der Autor hat eine blühende...

    bolzen | 00:44

  5. Re: Domains zu pfänden sollte verboten sein

    Pjörn | 00:35


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel