Abo
  • Services:

Google kann Umsatz fast verdoppeln

Nettogewinn klettert von 64 auf 369 Millionen US-Dollar

Rund 1,256 Milliarden US-Dollar, 93 Prozent mehr als im Vorjahr, hat Google im ersten Quartal 2005 umgesetzt. Darin eingerichtet sind auch die so genannten "Traffic Acquisition Costs", also die Gelder, die Google an seine Partner in Höhe von 462 Millionen US-Dollar ausschüttet.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber dem vierten Quartal 2004 konnte Google um 22 Prozent zulegen. Dabei erzielte Google 52 Prozent der Umsätze - 657 Millionen US-Dollar - auf seinen eigenen Seiten, was einem Zuwachs von 116 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Umsätze auf den Partnerseiten kletterten um 75 Prozent auf 584 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ilmenau
  2. VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken

Der operative Gewinn nach GAAP lag bei 443 Millionen US-Dollar, der Nettogewinn kletterte derweil von 64 Millionen US-Dollar auf 369 Millionen US-Dollar. Die liquiden Mittel zum Ende des ersten Quartals lagen bei 2,507 Milliarden US-Dollar.

Google unterhielt dabei weltweit zusammengefasst 3.482 Mitarbeiter gegenüber 3.021 Ende Dezember 2004.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /